Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Handballerin Ulrike Stange und Familie seit drei Wochen Londoner
Region Oschatz Handballerin Ulrike Stange und Familie seit drei Wochen Londoner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 11.11.2011
Anzeige
Oschatz

[gallery:600-18504535-1]

Zusammen mit ihrem Partner, dem Profi-Fußballer Per Mertesacker (27), und Söhnchen Paul (sechs Monate) wohnt sie seit drei Wochen in London. Der Grund: Ihr Partner spielt jetzt bei Arsenal London.

"Per hat Verpflichtungen bei der Nationalmannschaft. Und immer wenn er eine Woche oder länger weg ist, fahre ich nach Hause. Heimat ist und bleibt Heimat." Dabei lächelt sie und macht es sich neben Kater Moritz auf der Couch gemütlich. Die endgültige Entscheidung, dass ihr Partner zu Arsenal geht, sei am 31. August gefallen. "Da vorher natürlich darüber gesprochen wurde, ging das auch schon durch die Presse. Viele haben mich gefragt, warum ich das nicht erzähle. Ganz einfach: Weil es noch nicht in Sack und Tüten war", erzählt sie und kann überhaupt nicht verstehen, warum sich bestimmte Zeitungen schon lange vorher darüber Gedanken machen. "Ich habe mal aus Spaß gesagt, dass ich bei den Olympischen Spielen im nächsten Jahr für die britische Nationalmannschaft spiele. Schon stand es in diversen Blättern. Ohne britische Staatsangehörigkeit geht das gar nicht. Daran allerdings haben diese Zeitungen nicht gedacht", witzelt die Wahl-Londonerin.

Seit sie mit Per Mertesacker zusammen ist, habe für beide festgestanden, dass sie einmal ins Ausland gehen. "Wohin, war noch nicht klar. Aber wir wollten schon immer mal in ein anderes Land gehen, dessen Kultur kennen lernen", erklärt die 27-Jährige. So richtig eingelebt hätten sich beide noch nicht. Dafür sei die Zeit zu kurz.

Dafür schwärmt Ulrike Stange vom Arsenal-Management. "Es hat sich um alle Formalitäten gekümmert: Wir haben ein Haus, Telefonanschluss, und was so notwendig ist. Das war eine wirklich große Hilfe."

Und weil sie gerade im Schwärmen ist: Sie genießt die Elternzeit. "Endlich spüre ich einmal nicht den Druck, den ich im Leistungssport habe. Ich kann meine Zeit einteilen, und ich muss an den Wochenenden nicht mehr weg. Das ist ein schönes Gefühl." Trotzdem möchte sie dem Handball weiter treu bleiben und erzählt von Angeboten. "Das soll aber nur ein Ausgleich sein, denn ich spiele noch immer gern Handball." Und sie freut sich auf ihre Arbeit als Co-Kommentatorin zur Handball-Weltmeisterschaft bei dem Fernseh-Sender Sport 1 - am 4. und 5. Dezember zum Beispiel.

Mit 20 Jahren Handball-Erfahrung ist sie prädestiniert dafür. Immerhin hat Ulrike Stange mit der deutschen Nationalmannschaft in 36 Spielen und mit 57 Toren Handballgeschichte geschrieben. Übrigens: Ihr Länderspieldebüt hatte sie am 4. März 2005 in Riesa gegen Kroatien.

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Helle Aufregung bei den 33 Beschäftigten des Oschatzer Toom-Baumarktes: Der Markt soll Ende Februar nächsten Jahres geschlossen werden.

11.11.2011

Er ist einer von 18 Personen auf der ganzen Welt, die an einer amerikanischen Herzstudie teilnehmen durften. René Kunaths (46) Herz schlägt seit einem Jahr mit Unterstützung von Algen in medizinischer Form und vier Bypässen.

11.11.2011

GW Großtreben 1490:1463 Holz. Es ist geschafft, die Oschatzerinnen fahren die ersten Punkte ein. Bereits im ersten Paar setzten Bäger und Bonse die Zeichen Richtung Sieg.

11.11.2011
Anzeige