Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Hart erkämpfter Erfolg der Zweiten des LRC Mittelsachsen
Region Oschatz Hart erkämpfter Erfolg der Zweiten des LRC Mittelsachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 05.03.2012

Aber auch die Oschatzer hatten sich das Ziel gesetzt, die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Dieser Siegeswille beider Teams ließ von vornherein auf ein spannendes Kräftemessen hoffen. Das Einzige, was bei diesem Spiel fehlte, waren wieder einmal die Schiedsrichter. Zum wiederholten Mal erschienen die vom HVS angesetzten Unparteiischen nicht.

Die ersten 15 Minuten der Begegnung waren ernüchternd. Den Oschatzern sowie der Mannschaft aus Regis-Breitingen gelang es nicht, sicher in der Abwehr zu stehen und die Angriffe der anderen Seite zu unterbinden. Allein in den ersten acht Minuten wurden auf beiden Seiten neun Tore erzielt. Die Jungen vom LRC schienen noch nicht richtig munter zu sein, was in der unsicheren Spielweise sichtbar wurde. Kurz vor dem Pausenpfiff schoss Oschatz noch das Führungstor zum 17:18.

In der Kabine gab es sowohl Kritik, als auch aufmunternde Worte vom Trainer Sven Mahler. In der zweiten Halbzeit schienen die Oschatzer sicherer zu werden. Aber auch Regis-Breitingen spielte nun konzentrierter und behinderte die Angriffe der LRC-Spieler durch eine Manndeckung. Somit war auch die zweite Halbzeit von einem ständigen Führungswechsel geprägt. Dem Gastgeber gelang es immer wieder, Sieben-Meter-Würfe herauszuholen. Da stand Torhüter Tobias Gast im Mittelpunkt des Geschehens. Ihm gelang es, vier von sechs gegebenen Siebenmetern zu halten. Kurz vor dem Ende wurde die Partie noch einmal aufregend. Zwei Minuten vor Schluss führten die Gastgeber mit 30:29. Danach fiel das ersehnte Ausgleichstor zum 30:30 und es waren nur noch 30 Sekunden zu spielen. Durch eine aggressive Manndeckung verhinderten die Oschatzer den nächsten Gegenangriff. Christoph Lehmann fing seinem Gegenspieler den Ball direkt vor der Nase weg. Jetzt waren nur noch zehn Sekunden zu spielen und es musste schnell gehen. Der Ball wird zum frei stehenden Jonas Zwinscher befördert, dessen Schuss der Torhüter aber pariert. Den Abpraller kann Robert Werner dann doch noch einlochen - geschafft. Fünf Sekunden vor dem Ende endlich der ersehnte Siegtreffer. So ging es unter lauten Jubelschreien der Mannschaft und mit zwei Punkten im Gepäck zurück nach Oschatz.

Oschatz: Tobias Gast; Florin Träger (9), Christopher Lehmann (10), Jonas Zwinscher (4), Ole Heßler, Jakob Jülich (2), Robert Werner (4), Alexander Kochale (1), Sebastian Gill (1).

Robert Werner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In knapp drei Wochen wird der Sack zugemacht. Am 23. März endet die Frist zur öffentlichen Beteiligung am Entwurf des Landesentwicklungsplanes (LEP) 2012. Der Wegweiser für die Entwicklung Sachsens in den nächsten zehn Jahren trifft nicht überall auf Gegenliebe.

05.03.2012

Eintracht Leipzig Süd 9:7. Eine Woche nach der Heimniederlage gegen den Spitzenreiter aus Brandis kam es erneut zu einem Spitzenspiel. Der Tabellenzweite aus Oschatz wollte unbedingt gegen den Vierten der Tabelle punkten, um den Spitzenplatz zu behaupten.

05.03.2012

HV Böhlen 32:28 (18:14). Unter dem Motto "Gemeinsam für die Region" fand am vergangenen Freitag ein Treffen der Verantwortlichen und Sportler des LRC Mittelsachsen mit den Sponsoren des Vereins statt, um gemeinsam über die Zukunft des LRC zu diskutieren.

05.03.2012
Anzeige