Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Haßlauer Milchvieh-Bauer will Jungrinder in Raitzen aufziehen
Region Oschatz Haßlauer Milchvieh-Bauer will Jungrinder in Raitzen aufziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
In Haßlau bei Roßwein soll die Milchviehanlage im Ort erweitert und modernisiert werden. Quelle: Olaf Büchel
Anzeige
Raitzen/Hasslau

Der Projektplan sieht vor, die zwei alte Ställe aus den 1960er und 1970er-Jahren in Haßlau durch einen neuen, großen Stall zu ersetzen. Auch ein neuer Kälberstall soll errichtet werden. In diesem Zusammenhang kündigte Landwirt und Mitbetreiber der Anlage, Christian Kalbhenn, bereits an, die Jungrinder ab dem 6. Monat nach Reitzen bei Oschatz auszulagern, da in Haßlau der Platz nicht ausreichen würde.

"Wir sind Partnerbetrieb, hatten vorher schon eine Färsenaufzucht aus Leipzig. Doch das Unternehmen baut selbst, dadurch sind bei uns Kapazitäten frei", informiert der Raitzener Landwirt Hartwig Kübler auf Anfrage. 250 bis 280 Tiere werden derzeit in Raitzen aufgezogen. Mit der Übernahme aus Hasslau werden es 400 sein. "Bei uns ändert sich also gar nichts, wir hatten früher sogar 600 Kühe." Die Gülle werde in der eigenen Biogasanlage verwertet. "Es ist ein geschlossener Kreislauf in der Tierhaltung, so wie wir uns das wünschen", verdeutlicht Kübler.

Olaf Büchel und Heinz Großnick

Anzeige