Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heimatgeschichte: Die Vereinigung von Ablaß mit Zschannewitz

Heimatgeschichte: Die Vereinigung von Ablaß mit Zschannewitz

Ablaß. Auf Betreiben der Amtshauptmannschaft Oschatz und demzufolge auch auf Veranlassung der übergeordneten Organe der Kreishauptmannschaft in Leipzig und des Landes Sachsen gab es 1935 Bestrebungen zur Eingemeindung kleinerer Gemeinden in größere.

Das betraf zum Beispiel die bisher selbstständigen Gemeinden Ober- und Niedergrauschwitz oder Poppitz und Nebitzschen, sowie auch Ablaß und Zschannewitz. Nach zähen Verhandlungen wurde die Vereinigung mit Wirkung vom 1. Oktober 1936 vollzogen.

Zschannewitz durfte seinen Namen als Ortsteil noch behalten. Schon einmal, nämlich 1845, fand die Vereinigung der beiden Ortschaften statt. Dem Ortsstatut der vereinigten Gemeinde Ablaß mit Zschannewitz wurde nach erfolgter Prüfung am 5. März 1850 in Leipzig Genehmigung erteilt.

Ausgangspunkt war wieder eine staatliche Maßnahme, nämlich die Generalverordnung vom 7. Januar 1835. Nach der erfolgte eine Bereinigung und Vermessung, die in den neuen Flurbüchern festgestellt wurde.

Das ging nicht reibungslos über die Bühne. Nach vielen Verhandlungen wurde die Vereinigung beider Ortschaften Ablaß und Zschannewitz zu einem gemeinsamen Gemeindeverband durchgesetzt, obwohl die Verhältnisse in beiden Orten, namentlich Wegebau und Altgemeindegrundstücke, unterschiedlich vorhanden waren.

Aus der Vereinigung entstanden fortwährende Streitigkeiten. Eine Beseitigung derselben war bei keiner Verhandlung gelungen. Von Gemeinde- vertretern wurde der Wunsch ausgesprochen, dass der Gemeindeverband wieder aufgelöst werden soll. Besondere Unstimmigkeiten gab es zum Wegebau. Während in Ablaß die Arbeiten am Wegebau entlohnt wurden und die Gelder entsprechend den Grundsteuereinheiten in die Kasse abgeführt wurden, mussten die Zschannewitzer feststehende Beträge in die Kasse einzahlen. Die Beträge waren historisch entstanden, jedoch nicht mehr gerecht und bedurften einer Überarbeitung.

Ein weiterer Zankapfel waren die Grundstücke der Begüterten von Ablaß, die Grundstücke der Genossenschaft. Die Genossenschaft bestand aus sieben Pferdnern und acht Gärtnern. Die Genossenschaft besaß zwei Teiche sowie zwei Äcker und 84 Quadratruthen Gemeindeland. An den Teichgrundstücken befanden sich außerdem zwei Brunnen zur gemeinschaftlichen Benutzung. Die Begüterten von Ablaß erklärten letztendlich die Auflösung der Genossenschaft und wollten daraufhin die Grundstücke der Gemeinde übergeben.

Dafür sollten die Mitglieder der Gemeinde Zschannewitz und die Reichsgrundstücksbesitzer eine kleine billige Entschädigung leisten. Dies scheiterte am Widerspruch des Gutsbesitzers Kraft. Am 1. Januar 1872 wurde der Gemeindeverband Ablaß-Zschannewitz wieder aufgelöst (Quelle: Staatsarchiv Leipzig).

Saarfried Kretzschmar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr