Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heimische Vogelwelt erkundet

Heimische Vogelwelt erkundet

Zur Vogelstimmenwanderung luden gestern Olaf Schmidt und seine Umweltfreunde in den O-Schatz-Park ein. 22 Teilnehmer absolvierten die drei Kilometer lange Strecke durch den O-Park über den Eulensteg nach Altoschatz zum Stranggraben.

Voriger Artikel
?Gärten so gut wie möglich weiter bewirtschaften?
Nächster Artikel
Teilnehmerrekord beim 10. Rio-Lauf

Ein gutes Gehör ist bei der Vogelstimmenwanderung im O-Schatz-Park gefragt. Insgesamt 40 verschiedene Arten konnten die 22 Naturfreunde gestern während ihrer Tour sehen und hören.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Dominik Ferl

Viele Wanderer sind seit mehreren Jahren dabei, jedoch gibt es natürlich auch Neulinge unter den Vogelliebhabern, denen jede Stimme vom Fachmann genau erklärt wird.

"Viele wollen während der Wanderung selbst so viele verschiedene Vogellaute voneinander unterscheiden, was innerhalb kürzester Zeit jedoch nicht möglich ist", so Leiter und Ornithologe Olaf Schmidt zu Beginn der Tour.

Auch wenn man während des Ausfluges den einen oder anderen Vogelnamen hörte, den wahrscheinlich nicht jeder kennt, sind die meisten Arten allseits bekannt.

Diesen Ausflug gibt es nur im Frühjahr, da man zu der Zeit viele Tiere sieht, die sich beispielsweise im Juli oder August nicht mehr zeigen. Trotzdem unternimmt die Gruppe auch außerhalb dieser Zeit weitere Exkursionen in Gegenden außerhalb des Landkreises, um Vögel kennen und unterscheiden zu lernen, die es in der Region nicht so oft gibt.

Unter den Interessierten befanden sich überwiegend Personen der älteren Generation. So auch der 80-jährige Christian Schiller, der seit mittlerweile 35 Jahren bei der Wanderung dabei ist. Ein Grund, weshalb er sich seit so vielen Jahren mit den Tieren befasst, sind die Veränderungen dieser, sowie die der Pflanzen, wovon er einfach immer wieder fasziniert ist.

Nach der Wanderung wurde ausgewertet, dass rund 40 verschiedene Vogelarten wahrgenommen wurden.

Außerdem wurde auf die "Stunde der Gartenvögel" hingewiesen. Das ist ein Projekt des Naturschutzbundes, bei dem in der Zeit vom 9. Mai bis zum 12. Mai aufgefordert wird, die Vögel zu zählen, die einem in einer bestimmten Zeit begegnen.

Weitere Informationen gibt es unter der Homepage des Naturschutzbundes www.nabu.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.09.2017 - 18:49 Uhr

Der 1.FC Lok Leipzig hat offiziell mitgeteilt, das dass Pokalspiel gegen Niesky gedreht wurde.

mehr