Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Helferkreis der Diakonie in Oschatz als Stütze für die Senioren
Region Oschatz Helferkreis der Diakonie in Oschatz als Stütze für die Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 11.04.2012
Seit einem Jahr gibt es den Helferkreis im Seniorenpflegeheim der Diakonie. Gestern wurde das einjährige Bestehen mit Sabine Beckedahl, Kerstin Seeliger, Wolfgang Mädler, Margit Weinert, Dieter Streit, Iris Otto und Heike Liske (v.l.) gefeiert. Quelle: Dirk Hunger
Oschatz

Von Hagen Rösner

In dem einen Jahr ist ein sechsköpfiger Helferkreis gewachsen, dem Monika Gasch, Giesela Pawletta, Kerstin Seeliger, Margit Weinert, Wolfgang Mädler und Dieter Streit angehören. Sie unterstützen Sabine Beckedahl, welche für die soziale Betreuung zuständig ist und Pflegedienstleiterin Heike Liske. "Unsere Ehrenamtlichen arbeiten selbstbestimmt und können die Art, den Umfang und die Dauer ihres Einsatzes selbst wählen", sagt Iris Otto. Der Einsatz ist eine Bereicherung für die 70 Bewohner des Seniorenpflegeheims. "Manche unserer Bewohner haben keine Angehörige, und freuen sich um so mehr über Besuch", erzählt Sabine Beckedahl, die froh ist über den Einsatz der sechs Ehrenamtlichen ist.

Der Einsatz ist unterschiedlich. "Spaziergänge oder Ausfahrten in die Natur, aus der Zeitung oder einem guten Buch vorlesen oder einfach nur miteinander ins Gespräch zu kommen, das ist eine dankbare Aufgabe", meint Iris Otto. "Ich habe schon immer ein Helfersyndrom gehabt", meint Wolfgang Mädler schmunzelnd. "Es macht mir Spaß anderen Leuten zu helfen. Und dabei kommt auch eine ganze Menge Dankbarkeit zurück", sagt Wolfgang Mädler. Dabei ist allen klar, dass der Einsatz der Ehrenamtlichen nicht nur das Pflegepersonal entlastet, sondern auch die Kommunikation und Geselligkeit im Haus fördert. "Sie sind immer eine große Unterstützung im Rahmen unserer Restaurantabende, bei Geburtstagsfeiern, Musikabenden und Heimfesten", lobt Iris Otto. In dem einen Jahr ist die Gruppe von Helfern fest zusammengewachsen, ist die Arbeit von Bewohnern und Personal hoch anerkannt. "Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit so gut funktioniert und würde mir wünschen, dass uns der Helferkreis noch lange unterstützen wird", so Otto.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fahrer der MTB-Bande Schatzki begannen die Saison mit dem konditionell anspruchsvollen Schlossberglauf in Geringswalde. Die 14-Kilometer-Strecke war in diesem Jahr gut befahrbar und somit sehr schnell.

10.04.2012

für die Jüngeren ein dickes Fragezeichen, für die ältere Generation das Kürzel einer Kinderzeitschrift mit schönsten Erinnerungen: Fröhlich sein und singen.

10.04.2012

Die Endläufe zu den Regionalmeisterschaften des Bereiches Torgau/Oschatz fanden in Oschatz statt. Die 48 Teilnehmer kämpften in acht Klassen um den Titel und die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften.

10.04.2012