Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Herrlicher Himmelfahrtstag entschädigt Collm-Region für kalten April
Region Oschatz Herrlicher Himmelfahrtstag entschädigt Collm-Region für kalten April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 02.05.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Oschatz

Der Monat April ist vorüber und mit ihm, so scheint es, auch die Regenwolken. Einem herrlichen Himmelfahrtsfeiertag dürfte demnach nichts mehr im Wege stehen. Zeit zum Entspannen, um das Wetter zu genießen und bei vielen Herren auch zum Feiern. Denn die Sonne wird sich von ihrer besten Seite zeigen.

Anders als im vergangenen Monat. Regen, Sonnenschein, Schnee, ja sogar Hagel gab es im April. Der häufig wechselnde Einfluss von Hoch- und Tiefdruckgebieten führte zu typischem Aprilwetter. „Mal wurde kühle, dann wieder warme Luft herangeführt. Die Niederschläge fielen bei Gewittern örtlich als Schneegriesel oder Hagel, vor allem zum Monatsende hin fiel in höheren Lagen nochmals Schnee. Insgesamt wich der April bei Temperatur, Niederschlag und Sonnenscheindauer kaum vom vieljährigen Durchschnitt ab.“ Das erklärt Falk Böttcher vom Deutschen Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen. Ein Sprichwort sagt: Wenn man drei schöne Aprilmonate gesehen, ist es hohe Zeit zu sterben. „Der April ist meist von großer Unbeständigkeit geprägt. Wenn also mit schön durchgehend niederschlagsfrei, trocken und warm gemeint ist, dann ist es wirklich so, dass man drei solcher Aprilmonate kaum in einem Menschenleben erlebt“, bestätigt der Agrarmeteorologe.

Da die Aprilmonate in den vergangenen Jahren deutlich wärmer waren, wirkte er in diesem Jahr sehr kalt. Obwohl der Monat bis zum 22. April, örtlich über 20 Grad erreichte, änderte sich das zu Monatsende. Durch mehrere Kaltluftvorstöße vom Norden, kam es sogar wieder zu Nachtfrösten, so Böttcher. Nachdem die vergangenen sechs Aprilmonate etwas zu trocken gewesen seien, wurde in diesem Jahr mit etwa 58 Liter pro Quadratmeter Niederschlag das Soll erfüllt. „Zu Beginn und im letzten Drittel des Monats sorgte typisches Aprilwetter zeitweise bis ins Flachland für winterliche Verhältnisse.“ Bisher sei jedoch noch nicht abschätzbar, ob die frostigen Frühtemperaturen negative Folgen mit sich gebracht haben. „Es ist im Bereich der Landwirtschaft derzeit lediglich denkbar, dass früh gesäte und aufgelaufene Rüben Schaden genommen haben, aber dazu liegen bisher keine Informationen vor. Auch im Bereich der Obstblüte ist zum jetzigen Zeitpunkt sehr schwer abschätzbar, ob das Wetter Konsequenzen nach sich zieht. Was man aber sagen kann: Durch die tiefen Lufttemperaturwerte war die Aktivität der Bienen sehr eingeschränkt, so dass es zumindest eine geringere Bestäubungsleistung gab“, sagt Falk Böttcher.

Von Kristin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Feiertag und Sonntag auf Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen treffen, dann haben die Organisatoren des Familientages im O-Park Glück und Grund zur Annahme, dass viele Besucher kommen. Diese Erwartungen wurden ebenso wenig enttäuscht, wie die der jüngsten Besucher, deren Eltern oder Großeltern sich oft sehr spendabel zeigten.

01.05.2016

Die Einwohner von Mahlis haben ihr Fest zum Maibaumaufstellen aufgewertet. Während andernorts die nur die Maibäume in die Höhe schießen, suchen die Mahliser ihren besten Suppenkoch. Am Wochenende traten elf Köche gegeneinander an. Und lieferten sich ein unvergleichliche Suppenschlacht, bei der sogar die Schüsseln ausgingen.

01.05.2016

Drei Mügelner vereine hatten sich am vergangenen Wochenende zusammengetan, um das traditionsreiche Walpurgisfeuer auszurichten. Auch auf Grund des schönen Wetters kamen viele Gäste und verbrachten ein paar gemütliche Stunden. Natürlich hatten etwa 40 Kinder aus der Stadt und dem Umland ihren Spaß am großen Feuer.

01.05.2016
Anzeige