Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Hexe Baba Jaga kommt zum russischen Sonntag
Region Oschatz Hexe Baba Jaga kommt zum russischen Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 28.01.2013
Mügeln

[gallery:600-28823202P-1]

"Wollt ihr einen Schluck von meinem Hexenelixier?", fragt sie die anderen Mitfahrer, die sich während des Halts des "Wilden Robert" auf dem Bahnsteig versammelt haben. Sie komme nicht aus dem russischen Wald, sondern aus Collm. Mit Kumpeline Natscha sei sie unterwegs. "Bei so einer Motto-Veranstaltung muss man sich doch auch ein Kostüm anziehen, erklärt die Frau während des Stopps auf dem Glossener Bahnhof.

Dort sind auch Lutz Haschke, Prokurist der Döllnitzbahn und Denise Zwicker vom Marketing der Bahn in russischer Tracht am "Russischen Sonntag" zu finden. Sogar die Lok ist mit bunten Wimpeln geschmückt. Aus einem der Wagen heraus werden Tee und Glühwein ausgeschenkt. Der Andrang ist groß. Jutta und Hans-Joachim Döring haben sich in die Warteschlage eingereiht. Von Mügeln aus hat sie das Motto zur Fahrt gelockt. "Es ist schön, wenn sich die Verantwortlichen immer wieder etwas Neues ausdenken. Aber heute fehlt uns einfach noch zünftige russische Musik. Da wär die Stimmung noch besser", erklärt der Mügelner kurz vor der Rückfahrt.

Märchenstunde im Zug

Die Waggons der Dampfzüge sind gut gefüllt. "Das war schon von morgens an so", erklärt Denise Zwicker. Am Vormittag gab es während der Fahrten eine Märchenstunde für Kinder. Aufmerksame Zuhörer wurden mit russischen süßen Leckereien belohnt. Leckeres gab es auch zur Stärkung für Hungrige. Soljanka war dabei der Renner. Auch Musik wurde gespielt, sogar die russische Nationalhymne erklang. Jedoch nicht live.

"Im Zug war schon von Oschatz bis nach Mügeln eine Menge los. Unseren Kindern hat es gefallen. Es war mal wieder etwas anderes. Nun warten wir auf unseren Vati, der uns mit dem Auto abholen wird", erklärte Frauke Schubert aus Leipzig. Ihren Kinder Marie und Felix hat der Ausflug jedenfalls gefallen. Märchenstunde im Zug - das gebe es wohl nur hier.

Bärbel Schumann

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weidmänner sind bei Wind und Wetter in der Natur. Viele Stunden verbringen sie nicht selten erfolglos auf Hochsitzen, um sich am nächsten Tag die Klagen von Landwirten über vom Schwarzwild heimgesuchte Maisschläge anhören zu müssen.

28.01.2013

Mit dem Wort "Unverschämt" beurteilt Uwe Joite aus Thalheim das Formular, das ihm jetzt ins Haus geflattert ist. Gemeldet hat sich damit eine so genannte "Gewerbeauskunftszentrale-Sachsen.

28.01.2013

Deutschland braucht eine Revolution. Ein Revolutionär ist schwierig zu finden. Die Suche nach einem Anführer ist der rote Faden des Kabarettprogramms "Hempels Sofa".

28.01.2013