Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Highlanderhof Lampertswalde öffnet Hoftüren beim Drescherfest
Region Oschatz Highlanderhof Lampertswalde öffnet Hoftüren beim Drescherfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 01.08.2017
Schon beim Drescherfest im September 2015 gab es in Lampertswalde viel zu sehen.
Anzeige
Lampertswalde

Der Termin steht und die Vorbereitungen laufen. Denn am 27. August öffnet nach dem Milchhof in Kötitz nun auch der Highlanderhof Lampertswalde seine Hoftüren. Zu sehen gibt es hier das Dreschen mit der Dreschmaschine, das Sägegatter, das Flegeldreschen, das Kranzreiten und die Highlander vom Hof. „Wir veranstalten den Tag der offenen Tür zusammen mit unserem Drescherfest. Unser Motto lautet: ,Landwirtschaft in alten und neuen Zeiten.’ Somit steht die Geschichte und Entwicklung der Maschinen im Vordergrund“, so Inhaber Günter Hessler. Damit ist der Highlanderhof Lamperstwalde einer von zwei Landwirtschaftsbetrieben in Nordsachsen, die sich am Tag des offenen Bauernhofes beteiligen.

Besucher können auch Fragen stellen

„Ein Tag des offenen Bauernhofes ist eine gute Sache, denn die Bevölkerung – egal ob in der Stadt oder im ländlichen Raum – hat zum Teil keine Ahnung, wie Landwirtschaft im realen Leben funktioniert“, sagt die Geschäftsführerin des Regionalbauernverbands Döbeln-Oschatz, Iris Claassen. Die Besucher haben so nicht nur die Möglichkeit, sich alles mit eigenen Augen anzusehen, sondern auch ihre Fragen zu stellen. So lief dies auch auf dem Milchhof in Cavertitz ab. Hier konnten die Leute bereits im Mai einen Blick in die reellen Bedingungen im Milchviehstall werfen, sehen, wo das Essen her kommt und einen tieferen Einblick in die Arbeit der Landwirtschaftsbetrieben bekommen.

Titel „Rund ums Holz – 14. Drescherfest in Lampertswalde“

Auf dem Highlanderhof in Lampertswalde wird der Tag des offenen Bauernhofes durch das Drescherfest natürlich etwas anders aussehen. Los geht es am Sonntag, dem 27. August, mit dem Erntedankgottesdienst um 9 Uhr. Das Fest mit dem Titel „Rund ums Holz – 14. Drescherfest in Lampertswalde“ wird um 9.30 Uhr vom Bürgermeister eröffnet. Es folgt das musikalische Frühschoppen mit „Lady Jane and the Cowboys“.

Ab Mittag geht es mit der Landwirtschaft richtig los. Denn ab 12 Uhr zeigt die Dreschflegelgruppe des Heimatvereins Klötitz das Dreschen mit der Kastendreschmaschine. Eine halbe Stunde später werden die alten Ernte- und Holzbearbeitungsmaschinen vorgeführt.

Beim Kranzreiten der Kinder und Erwachsenen (14 Uhr) und beim Traktorenrennen (15.30 Uhr) ist nicht nur Geschwindigkeit, sondern viel mehr Geschicklichkeit gefragt. Die Gewinner aus diesen Disziplinen sollen zur Siegerehrung am Nachmittag um 16.30 Uhr gekürt werden.

Von Kristin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Region Oschatz kämpfen Suchtkranke überwiegend mit dem Alkohol. Auch illegale Drogen wie Crystal Meth sind auf dem Vormarsch. Hilfe gibt es unter anderem in der Suchtberatungsstelle des Evangelischen Diakoniewerks. Das Angebot reicht dabei von unterschiedlichen Therapieformen bis zu Selbsthilfegruppen.

04.08.2017

Der Vorstand des Freundeskreises Schloss Hubertusburg hat eine Initiative Pro Hubertusburg gestaltet. Dabei sollen Briefe verbreitet werden, deren Absender in möglichst einem Satz erklären sollen, warum und wofür das Schloss gebraucht wird. Damit sollen Aktivitäten zur Nutzung der Anlage unterstützt werden.

23.04.2018

Impulse für die Oschatzer Innenstadt holte sich jetzt die Chefin der Werbegemeinschaft im Westen Deutschlands: Als Mitglied einer Delegation reiste Carola Schönfeld am Wochenende mit in die Oschatzer Partnerstadt Blomberg. Der Austausch mit dem dortigen Marketingvereinsvorsitzenden liefert Ideen für die Arbeit in der Heimat.

03.08.2017
Anzeige