Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hilfe für Altoschatzer Kirchenglocken

Hilfe für Altoschatzer Kirchenglocken

Die Landesdirektion Leipzig macht der evangelischen Kirchgemeinde in Oschatz ein Nikolausgeschenk. Für die dringend erforderliche Sanierung der Kirche in Altoschatz bekommt sie 35 000 Euro Fördermittel vom Bund.

Voriger Artikel
Reiner Scheffler und Johannes Mühlberg feiern Geburtstag
Nächster Artikel
Tischtennisspieler von Telekom Oschatz holen nur einen Punkt

Im Oktober 2010 begutachteten Pfarrer Christof Jochem (l.) und Superintendent Arnold Liebers die Altoschatzer Kirchenglocken. Archiv-

Quelle: Sven Bartsch

Altoschatz. Pfarrer Christof Jochem freut sich, dass es in Kürze mit den Arbeiten an der Kirche beginnen kann. Vor allem die Glocken, der Glockenstuhl, der Dachreiter, der Turm, das Tragwerk und die Deckenbalken sind in den vergangenen Jahrhunderten stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Vor gut einem Jahr, im Oktober 2010, gab es eine Begehung der Kirche. Damals machten sich Pfarrer Christof Jochem und Superintendent Arnold Liebers ein Bild von den Schäden und versprachen, sich um die Aufstellung eines Finanzplans zu kümmern. Das ist jetzt geschehen.

Mit dem Geld vom Bund, einer Großspende von Rudolf Tischer aus den USA sowie zahlreichen kleineren Spenden gelingt es jetzt, die 400 Jahre alten und historisch wertvollen Bronzeglocken sowie den Glockenstuhl wieder in Gang zu setzen. Ob die Altoschatzer Kirchenglocken allerdings zum Weihnachtsgottesdienst oder im kommenden Jahr läuten werden ist trotzdem unklar, denn der Glockenturm ist so defekt, dass momentan ein Läuteverbot herrscht.

Um alle Arbeiten ab der Kirchendachkante ordentlich zu erledigen, benötigt die Kirchgemeinde eine Bausumme von rund 310 000 Euro. "Der größte Teil des Projektes steht und fällt mit der Förderung über das ILE-Programm. Hier haben wir 100 000 Euro beantragt und hoffen auf einen positiven Bescheid", sagt Christof Jochem.

Trotzdem ist die Kirchgemeinde weiter auf Spenden angewiesen, um die erforderlichen Eigenmittel für die Arbeiten aufzubringen. Superintendent Arnold Liebers: "Da hilft nur sammeln, sammeln und nochmals sammeln." Spenden könnten bei der Landeskirchlichen Kreditgenossenschaft (BLZ 850 9 51 64) Kontonummer (10 70 40) und dem Kennwort "Glocken Altoschatz" eingezahlt werden.

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr