Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hingucker in der Staubwolke: Kinder bemalen Auto für Acker-Rennen

Hingucker in der Staubwolke: Kinder bemalen Auto für Acker-Rennen

Sie werden es wieder tun: Wenn die Ernte abgeschlossen ist, auf einem Feld eine Rennstrecke abstecken, wo sich Autofahrer dann hochtourig Wettkämpfe liefern.

Voriger Artikel
Königliche Kochkunst auf Schloss Hubertusburg
Nächster Artikel
Tierisch was los in Oschatzer Kanälen

Gelungene Aktion: Die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte "Schloss Sonnenschein" haben ein Auto für die Ackerrace bemalt.

Quelle: Privat

Kleinböhla. Von Jana Brechlin

 

Die Veranstalter der 3. Ackerrace in Kleinböhla stehen schon in den Startlöchern. Am 29. August wird mit schwarz-weißer Fahne um 10 Uhr das erste Rennen freigegeben.

 

Veranstalter Heino Wittig, der von seiner Freundin Silke Kaschke sowie zahlreichen Helfern und Sponsoren unterstützt wird, ist bemüht, den Zuschauern des staubigen Spektakels jedes Jahr etwas Neues zu bieten. So wird Ende August ein besonderer Hingucker am Start sein: "Wir hatten dafür eine Aktion im Kindergarten Großböhla gestartet. Die Kinder im Schloss Sonnenschein durften eines unserer Ackerrace-Autos bunt bemalten", berichtet Silke Kaschke, "das war eine super Idee, die den Kindern und Erzieherinnen viel Spaß gemacht hat." Über und über mit farbstarken Bildern verziert, wird das ausrangierte Fahrzeug leicht zu erkennen sein - vor allem, weil auf der Motorhaube deutlich der Schriftzug "Schloss Sonnenschein" zu sehen ist.

 

Was nach der Ackerrace in Kleinböhla mit dem verzierten Rennwagen passieren soll, ist noch offen - oft genug sind die Fahrzeuge anschließend nur noch Schrott. Das müsse aber nicht sein, meinen die Veranstalter: "Wenn das Auto noch heil ist, wird es das nächste Jahr genutzt - oder wir finden eine andere Verwendung dafür." Auf jeden Fall, da sind sich die Organisatoren um Heino Wittig einig, wird es auch 2016 wieder eine ähnliche Aktion mit der Kindertagesstätte geben.

 

Voraussichtlich 60 Starter sind am 29. August beim Ackerrace Kleinböhla zu erleben. In zunächst kleinen Gruppen gehen die Fahrer dann an den Start und müssen möglichst geschickt ihre Runden meistern. Wer absichtlich drängelt, wird disqualifiziert. "Es gibt ein richtiges Reglement, auch wenn das Rennen vor allem Spaß machen soll", versichert Silke Kaschke. Die Teilnehmer mit der jeweils besten Zeit in den Vorläufen kommen weiter - so geht es bis zum Finale. Abends findet dann eine Party mit Siegerehrung und DJ im Festzelt statt. Interessierte Gäste sind dazu an das Feld vor Kleinböhla eingeladen.

Brechlin, Jana

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

26.06.2017 - 06:25 Uhr

Jens Arnold verwandelt beim Kreispokalsieg des Roßweiner SV gegen den FC Grimma II den entscheidenden Elfmeter für die Gastgeber. Das dramatische Final-7:5 war der krönende Saisonabschluss im Fußballverband Muldental/Leipziger Land. 

mehr