Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Historische Fotografie aus der Kirche von Schmorkau gibt Rätsel auf

Kirchenfund Historische Fotografie aus der Kirche von Schmorkau gibt Rätsel auf

Bei Arbeiten in der Kirche von Schmorkau wurde eine uralte Fotografie entdeckt. Dargestellt ist darauf die Belegschaft einer Fabrik sowie eine Delegation von in feinem Zwirn gekleideten Männern im Hintergrund. Jetzt werden Hinweise zum Foto gesucht.

Wer kennt diese abgebildeten Personen oder weiß, in welcher Fabrik das Foto entstanden ist.

Quelle: Foto: Heinz Großnick

Liebschützberg. Es ist völlig verstaubt und verblasst, blieb offenbar mehrere jahrzehntelang unbemerkt – ein auf Holz abgebildetes Foto in der Kirche Schmorkau. Das war zweckentfremdet als Luke zum Glockenstuhl des Gotteshauses umfunktioniert worden. Was es mit diesem rätselhaften Foto auf sich hat, dass möchte der Liebschützberger Pfarrer Jochen Kinder jetzt erkunden. „Niemand weiß, wie das Bild in die Kirche kam. Es hat auch keinerlei Bezug zur Kirche und die Qualität ist schlecht“, sagt Kinder. Entdeckt worden ist es durch Sachverständige der Denkmalbehörde, denen es bei ihrem Einsatz im Zusammenhang mit den Planungsarbeiten zur Erneuerung der Luke am Glockenstuhl in der Kirche sofort ins Auge fiel. Dargestellt ist darauf die Belegschaft einer Fabrik. Zu erkennen sind neben den Arbeitern im Vordergrund auch eine Delegation von in feinem Zwirn gekleideten Männern im Hintergrund, die sich dort offensichtlich einen Einblick verschaffen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Art Textilverarbeitung oder eine Gerberei, da auf der Abbildung auch mehrere Stapel von Fellen zu sehen sind, die in englischer Aufschrift gekennzeichnet sind. „Mir als Pfarrer war es völlig unbekannt, der Kirchenvorstand wusste, dass es bei irgendeinem Umbau verwendet worden ist.“ Doch Kinder möchte dazu gern mehr in Erfahrung bringen und bittet um Hilfe. „Wer weiß, was dort genau abgebildet ist und um welche frühere Fabrik es sich handelt?“ Hinweise und Informationen dazu nimmt der Pfarrer gern entgegen. Jetzt ist das Bild erst einmal sichergestellt worden und soll auch noch gesäubert werden, so dass die abgebildete Szene dann noch deutlicher zum Ausdruck kommt. „Es ist eine interessante Geschichte“, resümiert Kinder und hofft auch darauf, dass von den abgebildeten Menschen vielleicht jemand wiedererkannt wird.

Von Heinz Großnick

Schmorkau 51.3097631 13.1439035
Schmorkau
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

24.05.2017 - 07:22 Uhr

Die Elf von Thomas Patommel kam in den vergangenen Wochen immer besser in Schwung. Favorit ist aber Gegner Wacker Dahlen.

mehr