Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Historische Fotografie aus der Kirche von Schmorkau gibt Rätsel auf
Region Oschatz Historische Fotografie aus der Kirche von Schmorkau gibt Rätsel auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 01.08.2016
Der Liebschützberger Pfarrer zeigt hier das verblasste Bild, das in der Kirche Schmorkau zweckentfremdet als Luke für den Glockenstuhl verwendet worden ist. Quelle: Foto: Heinz Großnick
Anzeige
Liebschützberg

Es ist völlig verstaubt und verblasst, blieb offenbar mehrere jahrzehntelang unbemerkt – ein auf Holz abgebildetes Foto in der Kirche Schmorkau. Das war zweckentfremdet als Luke zum Glockenstuhl des Gotteshauses umfunktioniert worden. Was es mit diesem rätselhaften Foto auf sich hat, dass möchte der Liebschützberger Pfarrer Jochen Kinder jetzt erkunden. „Niemand weiß, wie das Bild in die Kirche kam. Es hat auch keinerlei Bezug zur Kirche und die Qualität ist schlecht“, sagt Kinder. Entdeckt worden ist es durch Sachverständige der Denkmalbehörde, denen es bei ihrem Einsatz im Zusammenhang mit den Planungsarbeiten zur Erneuerung der Luke am Glockenstuhl in der Kirche sofort ins Auge fiel. Dargestellt ist darauf die Belegschaft einer Fabrik. Zu erkennen sind neben den Arbeitern im Vordergrund auch eine Delegation von in feinem Zwirn gekleideten Männern im Hintergrund, die sich dort offensichtlich einen Einblick verschaffen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Art Textilverarbeitung oder eine Gerberei, da auf der Abbildung auch mehrere Stapel von Fellen zu sehen sind, die in englischer Aufschrift gekennzeichnet sind. „Mir als Pfarrer war es völlig unbekannt, der Kirchenvorstand wusste, dass es bei irgendeinem Umbau verwendet worden ist.“ Doch Kinder möchte dazu gern mehr in Erfahrung bringen und bittet um Hilfe. „Wer weiß, was dort genau abgebildet ist und um welche frühere Fabrik es sich handelt?“ Hinweise und Informationen dazu nimmt der Pfarrer gern entgegen. Jetzt ist das Bild erst einmal sichergestellt worden und soll auch noch gesäubert werden, so dass die abgebildete Szene dann noch deutlicher zum Ausdruck kommt. „Es ist eine interessante Geschichte“, resümiert Kinder und hofft auch darauf, dass von den abgebildeten Menschen vielleicht jemand wiedererkannt wird.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab 8. August, mit dem Beginn des neuen Schuljahres treten bei der Omnibusverkehrsgesellschaft „Heideland“ in Oschatz neue Busfahrpläne in Kraft. Das Heftchen kann derzeit an verschiedenen Stellen in Collm-Region bezogen werden, ist aber auch bei den Busfahrerin erhältlich.

29.07.2016

Singende und tanzende Handwerker sieht man selten – heute allerdings waren sie am Hort Grashüpfer zu erleben. Beim Richtfest für das 3,7 Millionen Euro teure Gebäude präsentierten die Grundschüler außerdem Auszüge aus ihrem eigenen Bautagebuch. Fertig werden soll das neue Betreuungshaus Ende kommenden Jahres.

28.07.2016

Wenn Kaninchen apathisch sind und eine hochgradige Störung der Blutgerinnung mit Blutungen in Organen, Atemnot und vereinzelt auch Krämpfe zeigen, sind sie möglicherweise von der Chinaseuche befallen. Die grassiert derzeit im Landkreis Nordsachsen.

29.07.2016
Anzeige