Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Höhenflüge zum Drachenfest am Naundorfer Hetzeberg

Höhenflüge zum Drachenfest am Naundorfer Hetzeberg

Oscar Seydewitz wickelt den langen, in Regebogenfarben bemalten Schwanz seines Drachens auf, seine Mutter Christine hilft ihm dabei. Noch bevor sie am Sonnabendnachmittag an den Hetzeberg gekommen sind, haben sie gemeinsam in der Ökostation Naundorf ihren Drachen gebaut und bemalt - so wie ein Dutzend weitere Familien, die der Einladung des Heimatvereins Naundorf zum dritten Mal gefolgt waren.

Voriger Artikel
Kartoffelernte auf Poppitzer Art: Lanz Bulldog legt "Ärbern" frei
Nächster Artikel
Knapper Sieg im Oschatzer Duell bei OAZ-Staffellauf:Härtwig-Schüler räumen ab

Jessy, Johanna, Denny Kalinofsky, Enya und Vivian (v.l.) sind vorbereitet: Gleich gehen ihre farbenfrohen Drachen in die Luft.

Quelle: Dirk Hunger

Naundorf. Von Christian Kunze

Die Familie ist zwar nicht Mitglied im Verein, besucht aber regelmäßig dessen Veranstaltungen.

"Für den Fall, dass unser Drachen nicht fliegt, haben wir einen gekauften dabei, davon ist die Auswahl zu Hause groß", sagt die Naundorferin. Sie, ihr Mann und Oscar sind ausgemachte Drachenfans, lassen, wenn es der Wind zulässt, auch hinter ihrem Haus auf dem Stoppelfeld eines ihrer Modelle steigen. Christine Seydewitz hofft, den Termin im kommenden Jahr nicht zu verpassen. Denn dann ist Oscar ein Schulkind und der Kontakt zum Kindergarten "Spatzennest", wo stets emsig für das Fest geworben werde, nicht mehr so stark. Diese Sorge ist für Heike Lieback, die mit Tochter Jessy gekommen ist, unbegründet. "Wir haben noch Kontakt zu vielen Kindergarten-Eltern im Dorf. An uns geht kein Drachenfest vorbei", so die Einwohnerin.

Die Organisatoren vom Heimatverein Naundorf freuen sich über regen Zuspruch am Sonnabendnachmittag. Zu Spitzenzeiten stehen 18 Lenkdrachen am Himmel über Naundorf - und das auch eine ganze Weile. "In den vergangenen beiden Jahren hatten wir zwar immer gutes Wetter, aber kaum genug Wind, um die Drachen steigen zu lassen. Das ist in diesem Jahr ganz anders", so der Vorsitzende Volker Buschmann.

Auch die Zusammenarbeit mit der Ökologischen Station des Umweltvereins Grüne Welle im Ort trägt deutliche Früchte: "Die Mitglieder haben uns die Farben zum Bemalen der Drachen zur Verfügung gestellt. Als Dankeschön erhalten sie dafür einen Obolus aus der Vereinskasse für die nächste Blumenzwiebel-Steckaktion in Naundorf", kündigte Buschmann an.

Aus der Oschatzer Allgemeinen Zeitung vom 28.09.2015

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

22.07.2017 - 05:20 Uhr

Alemannia-Fußballer spielen auch kommende Saison in der Kreisoberliga.

mehr