Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Hoffnung für Liebschützer Bockwindmühle:Denkmalbehörden von Freistaat und Landkreis besichtigen Baudenkmal / Landrat kündigt Hilfe an
Region Oschatz Hoffnung für Liebschützer Bockwindmühle:Denkmalbehörden von Freistaat und Landkreis besichtigen Baudenkmal / Landrat kündigt Hilfe an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 17.11.2011
Vertreter der Gemeindeverwaltung Liebschützberg, der Bürgerinitiative "Rettet den Höhenzug Liebschützberg", der Unteren Denkmalbehörde des Landratsamtes sowie dem Landesamt für Denkmalpflege diskutieren gemeinsam die Möglichkeiten der Notsicherung des technischen Baudenkmals. Quelle: Dirk Hunger

Von CHRISTIAN KUNZE und Heinz Großnick

Gestern begutachtete ein Vertreter gemeinsam mit Bürgermeister Karl-Heinz Börtitz und Christina Obst von der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen das einsturzgefährdete Wahrzeichen vor Ort.

Wie sehr der Berg und damit auch die Mühle in der Bevölkerung gefragt sind, wusste Bürgermeister Karl-Heinz Börtitz (CDU) zu berichten. "Die Zahl der Besuchergruppen, seien es Kinder, Touristen oder andere Interessenten, steigt stetig". Und der ehrenamtliche Mühlenführer Horst Hanke ergänzt: "An ganz normalen Wochenenden sind hier in Spitzenzeiten bis zu 80 Leute oben und genießen Natur und Landschaft. Die Mühle gehört dazu." Ein Standpunkt, den auch BI-Vorsitzender Udo Czapowski teilt: "Hier muss etwas geschehen. Entscheidend ist, dass wir Geld dafür bekommen."

Die von der Kommune beantragten Fördermittel, über deren Bewilligung im kommenden Frühjahr entschieden wird, werden nach drei Kriterien vergeben: Denkmalwert des Objekts, Dringlichkeit der Sanierung und Grad der notwendigen Erneuerungsarbeiten. "Die Dringlichkeit ist gegeben. Ebenso ist der Wert der Mühle als Denkmal enorm", bekräftigt er.

Inzwischen seien auf dem Spendenkonto weitere Beträge eingegangen, erklärte der Bürgermeister. Gestern Abend diskutierte der Verwaltungsausschuss die Beantragung von Mitteln aus dem Ile-Programm zur weiteren Mühlenertüchtigung. Diese würde laut Bürgermeister Börtitz 100 000 Euro kosten. Die Notsicherung schlägt nur mit gut einem Zehntel dieser Summe zu Buche. Bisher sind 784 Euro auf dem Spendenkonto, wobei die Spende der BI noch nicht berücksichtigt ist.

Unterstützung kündigte unterdessen Nordsachsens Landrat Michael Czupalla (CDU) gegenüber der OAZ an. Er werde sich bei der Sparkassenstiftung für den Erhalt der Liebschützberger Mühle einsetzen. Auch der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) fühlt sich als ehemaliges Gemeindeoberhaupt von Borna verbunden und zahlte auf das Spendenkonto ein.

Spenden für die Notsicherung der Bockwindmühle auf dem Liebschützberg an die Volksbank Riesa, Kontonummer: 121300028, Bankleitzahl: 85094984, als Verwendungszweck "Spende Mühle" bitte angeben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Liebschützberg im Ortsteil Schönnewitz haben geholfen, die Kartons zu füllen, gesammelt hat sie jetzt die Klassenstufe 3. "Seit einigen Jahren beteiligen wir uns an der Aktion 'Weihnachten im Schuhkarton' des Vereines Geschenke der Hoffnung", sagt Schulleiterin Brigitte Miller.

17.11.2011

Ein Verteidigungsgraben, der wahrscheinlich aus der römischen Kaiserzeit um das 2. bis 3. Jahrhundert stammt, ist bei archäologischen Grabungen in Mügeln entdeckt worden.

16.11.2011

Der bischöfliche Notarius Nikolaus Heynemann, dargestellt durch den Oschatzer Heimatautor Robert Schmidt, besucht am 23. November, 19 Uhr das Vogtshaus zu Oschatz.

15.11.2011
Anzeige