Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Holger Zschernig eröffnet Kfz-Werkstatt in Dahlen
Region Oschatz Holger Zschernig eröffnet Kfz-Werkstatt in Dahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 05.01.2012
Eingespieltes Team in der Werkstatt: Holger Zschernig mit Matthias Rudolph, René Ebert und Michael Duy (v.l.). Quelle: Dirk Hunger
Dahlen

Wenn nicht jetzt, dann nie - das dachte sich Holger Zschernig und kaufte ein Grundstück an der Bahnhofstraße in Dahlen, um hier eine Kfz-Werkstatt zu eröffnen. "Ich gehe stramm auf die 40, ein guter Zeitpunkt, um sich selbstständig zu machen." Bei ihm und seinem Team können Kunden ihre Autos zur Durchsicht, Reparatur, Reifenwechsel, zur Hauptuntersuchung und vielem mehr abgeben. Später, wenn dann die größten Baumaßnahmen abgeschlossen und sich eine gewisse Werkstattroutine eingepegelt hat, möchte sich Zschernig mit dem Verleih von kleineren Baumaschinen für den Hausgebrauch ein zweites Standbein schaffen. "Im Mietpark sollen dann keine riesigen Fahrzeuge, sondern eher kleinere Maschinen zum Pflastern beispielsweise oder zum Verlegen von Leitungen stehen." Neben Holger Zschernig arbeiten drei Angestellte für die Werkstatt auf der Bahnhofstraße.

Er kehrt mit seiner eigenen Werkstatt quasi an den Ort seiner Jugend zurück. An genau der selben Stelle hat er seine Ausbildung zum Landmaschinen- und Traktorenschlosser abgeschlossen, Ende der 90er Jahre machte er seinen Kfz-Meister. Zschernig kann auf gut 20 Jahre Erfahrung im Kfz-Betrieb in Dahlen zurückblicken, in denen er sich auch einen Kundenstamm aufgebaut hat. Das hat er auch zur Eröffnung gemerkt. "Wir haben gar nicht viel Werbung gemacht, aber durch Mund-zu-Mund-Propaganda war es gleich ziemlich voll. Ich dachte schon, die Parkplätze reichen nicht." Das Grundstück umfasst insgesamt 4000 Quadratmeter, die Räume stehen auf 1000 Quadratmetern. Da kam viel Arbeit auf ihn zu, als er es 2009 kaufte. "Als wir Ende 2010 mit dem Bau begonnen haben, stand hier ein Rohbau. Es musste alles gemacht werden: Innensanierung, Heizung, Fußboden und auch ein Parkplatz. Das war schon ein Kraftakt." Nun, nach Monaten Baulärm und Arbeit mit in Dahlen ansässigen Firmen ist er froh, diesen Schritt gegangen zu sein, auch wenn noch ein wenig Restarbeit zu erledigen ist. Seine Kunden kommen überwiegend aus Dahlen, aber auch aus dem Raum Oschatz und Wermsdorf. Eins war und ist ihm immer wichtig: "Der Kundenkontakt. Die Zeit nehme ich mir, auch wenn man sie oft gar nicht hat. Aber das persönliche Gespräch und der Austausch ist etwas, worauf ich großen Wert lege. Und so macht es ja auch Spaß."

Lisa Garn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sturmtief Ulli war gestern, heute ist Orkantief Andrea an der Reihe. "Wir rechnen auch im Tiefland in den frühen Stunden des Donnerstags mit schweren Sturmböen", sagte gestern auf OAZ-Anfrage Gerold Weber, Leiter der Leipziger Niederlassung des Deutschen Wetterdienstes.

04.01.2012

Berufspendler zwischen Oschatz und Torgau müssen in der kommenden Woche mit etwas längeren Fahrzeiten als üblich rechnen. Grund dafür ist eine Vollsperrung der Staatsstraße 24 wegen dringend notwendiger Baumfällarbeiten in der Zeit vom 12. bis zum bis 18. Januar.

04.01.2012

Aus für die Deutschen Meisterschaften im Tai Chi: Das Großereignis findet nun doch nicht in Wermsdorf statt, sondern in Hannover.

04.01.2012