Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Holz vor der Hütte: Handwerker werben vor der Arbeitsagentur für Nachwuchs
Region Oschatz Holz vor der Hütte: Handwerker werben vor der Arbeitsagentur für Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 28.09.2015
Christian Engel, Martin Breitfeld und Azubi Tom Müller (von links) werben auf der Aktionsmeile um Nachwuchs. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Von Alexander Bley

Diese und andere Finessen zeigte der Azubi, der bei Christian Engel und Martin Breitfeld in der Lehre ist.

Denn vergangenen Sonnabend konnten sich vor und in der Oschatzer Arbeitsagentur Jugendliche mitsamt ihren Eltern selbst ein Bild von der Vielfalt der Möglichkeiten machen, die der regionale Arbeitsmarkt ihnen bietet. Insgesamt 72 Unternehmen und Institutionen stellten sich bei der Ausbildungsmesse "Chance" vor. Bereits das 20. Mal in Serie. Und etwa 1000 Jugendliche mitsamt Eltern nutzten in der Tat diese Chance.

Vor allem die Aktionsmeile vor der Agentur zog die Besucher in ihren Bann. Genau dort, wo der 16-jährige Azubi Müller im Beisein seiner Schmannewitzer Chefs einen Bock nach dem anderen fertigte. Selbst anpacken war bei den Tischler- und Zimmerermeistern Engel und Breitfeld nicht nur gern gesehen, sondern auch ausdrücklich gewollt. Direkt nebenan stimmte der Dahlener Markus Treudler in den Reigen ein, warb für Elektrotechnik. Schließlich ging es ja darum, verschiedenste Berufszweige dem Nachwuchs schmackhaft zu machen. Insgesamt zehn Unternehmen nebst Polizei und Bundeswehr stellten ihre Branche auf der Aktionsmeile vor. "Ich freue mich, dass bei unserer Ausbildungsmesse Bewährtes und Neues wie die Aktionsmeile so gut bei den Teilnehmern und Besuchern angekommen sind", resümierte Agentur-Chefin Cordula Hartrampf-Hirschberg. Bewährt hat sich die Bewerbermeile. Dort erhielten die jungen Leuten praktische Tipps, wie sie sich beim ersten Gespräch präsentieren sollen. Neben dem verbalen Auftritt spielt dabei auch der optische Eindruck eine Rolle.

Von all den Aktionen auf der Messe sollten sich Schüler ab der 8. Klasse angesprochen fühlen. Damit die Jugendlichen vor Ort einen Anhaltspunkt beim Schnuppern hatten, führten die Berufsberater der Arbeitsagentur im Vorfeld an den Schulen Stärke-Analysen durch. So, dass die jungen Leute in fünf verschiedenene Tätigkeitsfelder gruppiert werden konnten. Mithilfe spezieller Symbole auf Wegweisern war es so leichter, sich auf der Messe zu orientieren. "Wir wollten uns einen Überblick verschaffen. Ist schon super, was hier los ist", fasste Niklas zusammen. Der 14-Jährige war mit seinen Mitschülern Leon, Elena, Jenny und Amely unterwegs. Eine klare Vorstellung hatte dagegen die 16-jährige Ulrike. "Ich interessiere mich für Tiermedizin", sagte die Doberschützerin.

Für zwei junge Damen zahlte sich der Messebesuch doppelt aus. Die Brandiserin Lisa und Ann-Maria aus Torgau gewannen die Tombola-Hauptpreise - einen grünen "Hand"-Sessel und Gutscheine für einen Tag im Belantis.

Aus der Oschatzer Allgemeinen Zeitung vom 22.09.2015

Alexander Bley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein neuer Platz für das Familienstück: Arthur, Heinz und Claus Fischer haben jetzt einen Deckenleuchter aus Geweihen dem Dahlener Schloss- und Parkverein überlassen.

28.09.2015

Noch ist es morgens, wenn die Schule beginnt, hell. Aber diese Tage sind gezählt. Deshalb kommen die Warnwesten, die Lars Scholz, Vorsitzender des Motorsportclubs Dahlen (MSC) im ADAC, den Schülern der beiden ersten Klassen gestern in der Heidestadt übergab, genau zur richtigen Zeit.

28.09.2015

Es bleibt weiter spannend: Bei der gestrigen Bürgermeisterwahl errang kein Kandidat die absolute Mehrheit, so dass am 4. Oktober noch einmal gewählt werden muss.

23.09.2015
Anzeige