Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Hund mit Rattengift getötet?
Region Oschatz Hund mit Rattengift getötet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 07.02.2014

Auch in der Gemeinde Machern bei Wurzen haben Hundebesitzer Angst um ihre Vierbeiner, denn in Machern ist jetzt ein sechseinhalbjähriger Neufundländer einen qualvollen Tod gestorben. Als Ursache wird Rattengift vermutet. "Für mich ist der Tod von Benny immer noch unfassbar", erzählt Hundebesitzerin Johanna Hanspach. "Er hat nie jemandem etwas Böses getan, hat niemanden gebissen, ganz selten gebellt." Wer hinter der Attacke steckt, ist noch nicht klar.

"Wir haben auf jeden Fall Anzeige bei der Polizei erstattet - gegen unbekannt", sagt Johanna Hanspach. Benny war vor seinem tragischen Ende noch operiert worden. "Danach habe ich ihm mehrfach Schmerzmittel gegeben, weil er so gewimmert hat." Nie hätte die Lehrerin angenommen, dass noch andere Sachen im Spiel sein könnten. "Der Tierarzt hat dann aber sehr schnell festgestellt, woran Benny verendet ist. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit war es Rattengift." Wo Benny sich vergiftet haben könnte, weiß Johanna Hanspach nicht. "Allerdings haben wir erst vor einigen Tagen frische Schweinsgulaschstücke unter unserem Carport gefunden. Da die kein Nachbar abgelegt hat - wir haben alle gefragt - und auch kein Tier dort hingezerrt haben kann, muss sie jemand hingeworfen haben." Ob diese Fleischstücke vergiftet waren, lässt sich nicht beurteilen. Eine kostspielige Analyse hat sich die Hundebesitzerin gespart. Die Machernerin warnt die anderen Hundebesitzer: "Alle sollten aufmerksam sein. Vielleicht hört der Spuk dann auf." Simone Prenzel

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer den Winter nicht mag, dem bleiben nicht viele Möglichkeiten. Man könnte einfach auf der Couch bleiben oder ins Warme fliehen. Für letzteres haben sich die Collmer Weltenbummler Anita und Günter Schmidt entschieden.

07.02.2014

Das erwartet schwere Auswärtsspiel der HSG Riesa/Oschatz beim zweiten Team des HC Glauchau/Meerane stand unter keinem guten Stern. Einmal meldete sich die treffsichere Flügelzange Kühnel/Sarnizei mit Grippe krank und weiterhin fehlte der Rückraumspieler Schubert.

06.02.2014

Der bisherige Winter gibt den Landwirten in der Region Oschatz wenig Grund zur Klage. Die Saat hat die ersten strengen Fröste gut überstanden. Allerdings müssen die Landwirte noch einige Wochen lang vor eiskalten Nächten und ihren negativen Auswirkungen auf das Saatgut bangen.

06.02.2014
Anzeige