Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Idee für Oschatz: Teilnahme am Lauf sichert Punkte im Fach Sport
Region Oschatz Idee für Oschatz: Teilnahme am Lauf sichert Punkte im Fach Sport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 18.09.2012

Der Lauf in Hoyerswerda ist ansonsten bei weitem nicht so groß, um in die Listen von großen Laufveranstaltungen einzugehen. Was sind die Ursachen, dass eine so ungewöhnlich hohe Teilnehmerzahl zustande kam?

Bereits beim Eintreffen in Hoyerswerda fielen die vielen Teilnehmer bei den gestarteten Rennen der Kinder und Schüler auf. Es war zu erfahren, dass sehr viele Kleinkinder, ganze Kindergärten auf einer 555-Meter-Strecke an den Start gegangen waren. Auch bei den Grundschulkindern wurden wegen der großen Teilnehmerzahlen zwei Läufe getrennt zwischen Jungen und Mädchen durchgeführt. Dagegen starteten beim Zwei-Kilometer-Lauf die Jungen und Mädchen gemeinsam.

Beim DAK-Zehn-Kilometer-Hauptlauf mit fünf Runden zu jeweils zwei Kilometer gingen 130 Teilnehmer an den Start. Dieser Lauf zählte auch als Wertungslauf zum Lichtenauer Sachsencup. Als nach Beendigung der Laufstrecke Schüler befragt wurden, warum sich so viele an den Laufwettbewerben beteiligten, gab es die Antwort: "Ich bekomme für die Teilnahme an diesem Lauf Punkte im Fach Sport." Diese Art Sportförderung wäre sicher auch eine Anregung für die Verantwortlichen in der Collm-Region, bei den Kindern und Jugendlichen den längst verloren gegangenen Ehrgeiz Sport zu treiben, wieder zu wecken.

Die fünf Aktiven aus der Oschatzer Region die beim Zehn-Kilometer-Hauptlauf teilnahmen, können mit ihren Leistungen und Platzierungen sehr zufrieden sein. Drei von ihnen hatten bereits den schweren Berglauf von Meißen am Vorabend in den Beinen. Hervorragend die Leistung von Jenö Kunfalvi (Ungarn Amateure Wermsdorf), der in der Altersklasse (AK) 30 mit 39:26 Minuten den ersten Platz belegte. Die Luppaerin Nadja Zabell konnte in der AK 45 in 45:46 Minuten den zweiten Platz sichern. Auch Ilka Grundmann (Ungarn Amateure Wermsdorf) schlug sich mit einem dritten Platz in der AK 30 in 52:35 Minuten sehr achtbar. Sehr große und schwere Konkurrenz hatten Wallfried Heinicke (SV Traktor Naundorf) und Rainer Conrad (Oschatz/Thalheim) in der AK 60. Vom Ersten bis zum Vierten in dieser AK kamen die Läufer innerhalb von 56 Sekunden durch das Ziel. Heinicke belegte dabei den vierten Platz in 45:24 Minuten. Auf den fünften Platz kam Rainer Conrad in 46:21 Minuten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

PSV Telekom Oschatz 7:7. Im ersten Spiel der Saison mussten die Oschatzer Jugendlichen in der Bezirksliga gleich zwei Punktverluste in den Doppeln hinnehmen.

18.09.2012

FSV Oschatz 1:8. Nach der kurzen Saisonvorbereitung der C-Junioren konnte niemand das Können der Mannschaft richtig einschätzen. Die Oschatzer übernahmen nach wenigen Minuten das Zepter des Spiels in die Hand.

17.09.2012

PSV Telekom Oschatz II 12:3. Die neuformierte Telekom-Reserve ohne Michael Camen und Dieter Nollau, aber mit Ralf Jüppner, Dietmar Pornitz und Fabian Prinz mussten bei einem Mitfavoriten um den Staffelsieg antreten.

17.09.2012
Anzeige