Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im E-Werk Oschatz treffen sich Vorleser und Zuhörer

Lesebühne Im E-Werk Oschatz treffen sich Vorleser und Zuhörer

Mit Hobbyautoren aus Leipzig und Bücherfreunden aus der Region hat sich die offene Lesebühne im E-Werk Oschatz einen Namen gemacht. Am Freitagabend trafen sich hier wieder Gleichgesinnte. Dieses Mal standen starke Frauen im Zentrum der Texte.

Vorlesen und zuhören: Beides ist möglich beim offenen Mikrofon der Lesebühne im E-Werk Oschatz.

Quelle: Anja Kohlbach

Oschatz. Starke Frauen standen im Zentrum aller Texte, die bei der jüngsten Auflage der offenen Lesebühne im Jugendcafé Wake up zu hören waren. Die Veranstaltungsreihe des E-Werks feiert in zwei Monaten ihr einjähriges Bestehen und konnte am Freitagabend schon zum wiederholten Male Vorleser aus der Region und aus Leipzig vereinen.

Marita Gäbler aus Großböhla machte den Anfang. Als Freundin guter Romane habe sie „Die Wand“ von Marlen Haushofer aus Österreich schon mehrmals gelesen – und sich jedes Mal aufs Neue Notizen am Rand gemacht. Sie spricht von „bewegender Literatur“, die einen nachdenklich werden lasse. Plot: Die Ich-Erzählerin reist mit ihrer Cousine und deren Ehemann in die Berge, Ziel ist eine Hütte. Im Laufe der Handlung wird sie von beiden getrennt, eine unsichtbare Barriere schneidet sie vom Rest der Welt ab, Rückkehr ist unmöglich. Die Beschäftigung mit sich selbst, der eigenen Existenz, das Überleben in der Natur und der Kampf gegen Depressionen werden fortan geschildert. „Das geschieht so eindringlich, die Heldin wird auf sich selbst zurück geworfen, man kann ihre Gedanken nachvollziehen“, schwärmt Gäbler.

Keine plötzlich auftauchende Wand, dafür aber etliche andere fantastische Elemente enthält die Kurzgeschichte „Geistesmacht“ aus der Feder Heike Wolff-Georgis. Die Leipziger Hobbyautorin nimmt ihre Zuhörer mit in eine Welt der Drachen, Zauberer und Magie, aber auch der Auseinandersetzungen und des Krieges. Im Zentrum der Story steht eine junge Frau, die trotz eines körperlichen Gebrechens tanzt und kämpft. Die Botschaft, dass man mit Mut und Glaube an sich selbst Barrieren überwindet, wird hier unterhaltsam verpackt und erschließt sich auch den Lesern und Zuhörern, die mit den vorherrschenden Fantasyelementen so gar nichts anzufangen wissen.

Die dritte starke Frau begegnet dem Helden in der letzten Geschichte des Abends. Karl-Georg Gräfe, eigentlich Poetry Slamer und Lyriker, hat sich in Prosa versucht – erfolgreich und unterhaltsam, zur Freude seiner Zuhörer. Aus dem Horror des Büroalltags lässt er seinen Helden Jan in die Begegnung mit einer fremden Frau stolpern. Diese bringt seinen Trott durcheinander, er beginnt sein Leben umzukrempeln. All das ist mit irrwitzigen Details und Formulierungen gespickt, postmoderne Bezüge zu anderen Werken gibt es zuhauf, ebenso ironische Exkurse zur Arbeits- und Beziehungswelt. Diese Mischung macht Lust auf mehr. Das findet auch Zuhörerin Heike Schellenberg. „Ich habe sehr geschmunzelt und freue mich auf s nächste Mal“ , sage sie.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.10.2017 - 07:55 Uhr

Das Kreisoberligaspiel des SV Regis-Breitingen gegen den BC Hartha wird erst am Sonntag ausgetragen.

mehr