Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im Oschatzer Fundbüro sammeln sich pro Jahr rund 100 Fundsachen

Im Oschatzer Fundbüro sammeln sich pro Jahr rund 100 Fundsachen

Schnell ist es passiert: Ein Einkauf in der Stadt, und an der Kasse fehlt plötzlich das Portemonnaie. Dann sollte der erste Weg unbedingt zum Fundbüro der Stadtverwaltung Oschatz gehen.

Voriger Artikel
FSV-Leistung reicht nicht für drei Punkte
Nächster Artikel
In Oschatz starker Anstieg von Straftaten zu verzeichnen

Im Fundbüro werden alljährlich ungefähr 100 Objekte abgegeben. Oft sind es Schlüssel und Handys.

Quelle: Mario Jahn

Dort arbeitet Nicole Böttger. Im OAZ-Interview spricht sie darüber, was die Oschatzer am häufigsten verlieren und was im Fundbüro nichts zu suchen hat.

 

Frage: Was wird bei Ihnen am häufigsten abgegeben?

 

Nicole Böttger: Am häufigsten werden Schlüsselbunde, Fahrräder, aber auch Handys abgegeben.

 

Was passiert mit den Gegenständen, wenn sie nicht abgeholt werden? Gibt es eine Abholfrist?

 

Wenn der Gegenstand nach sechs Monaten nicht abgeholt wurde, ist er Eigentum der Stadt Oschatz. Wir haben dann die Möglichkeit, die Fundstücke zu versteigern. Schlüsselbunde werden nach dieser Frist vernichtet, andere Gegenstände kann auch der Finder selbst gegen fünf Euro Gebühr erwerben.

 

Gibt es bei diesen Versteigerungen eine hohe Nachfrage?

 

Die Versteigerungen gibt es vor allem bei Wertsachen, zum Beispiel bei Fahrrädern. Dabei sammeln wir immer 20 bis 30 Stück. Die letzte Auktion fand vor einem Jahr statt. Das Interesse war sehr groß.

 

Was war bisher der außergewöhnlichste Gegenstand, den Sie entgegengenommen haben?

 

Bisher gab es noch keine außergewöhnlichen Gegenstände. Das Wertvollste war vielleicht eine Spielkonsole mit Spielen dazu.

 

Bekommt man einen Finderlohn und wie hoch ist dieser?

 

Das wird privat zwischen dem Finder und Besitzer geklärt. Normalerweise beträgt der Finderlohn drei Prozent des geschätzten Wertes.

 

Wie viele Fundstücke werden jährlich zu Ihnen gebracht?

 

Im Jahr kommen ungefähr 100 bis 120 Gegenstände zusammen.

 

Wie viele davon werden auch wieder abgeholt?

 

2012 wurden zum Beispiel 94 Fundstücke abgegeben und davon wurden 28 auch wieder abgeholt.

 

Gibt es Fundsachen, die Sie nicht entgegennehmen?

 

Ja, verderbliche Sachen, wie Lebensmittel werden sofort entsorgt. Tiere werden ins Tierheim nach Ostrau gebracht und Waffen müssen wir sofort der Polizei melden.

 

Wie viele Gegenstände können Sie maximal aufnehmen?

 

Da sind wir kaum eingeschränkt. Die Gegenstände werden in einem Keller gelagert, wo wir ziemlich viel Platz haben. Größere Sachen lagern wir dann auf dem Bauhof. Brillen und Kleidungsstücke, die noch gut erhalten sind, werden an bedürftige Menschen weitergegeben.

Dominik Ferl, Sebastian Schlott

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:06 Uhr

Mit Heiko Herrlich und Ralph Hasenhüttl treffen am Samstag zwei Trainer aufeinander, die sich schon lange kennen. Sie stehen für Offensivfußball ein Spektakel wie beim 3:2-Sieg vergangene Saison in Leverkusen ist nicht ausgeschlossen.

mehr