Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Immobilienmarkt der Region Oschatz im Aufwind
Region Oschatz Immobilienmarkt der Region Oschatz im Aufwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 10.09.2012

Von Frank Hörügel

Der IVD stützt sich bei den Daten zur Stadt Oschatz auf die Einschätzung der Joachim Rolke Immobilien GmbH. Seine optimistische Prognose für die Entwicklung in den nächsten fünf Jahren begründet Joachim Rolke auf OAZ-Anfrage so: "Die alten Plattenbau-Wohnblöcke werden weggerissen - und immer mehr Leute suchen sich Wohneigentum." Das betrifft nach seiner Einschätzung Menschen, die hier einen festen Arbeitsplatz haben oder wieder in ihre Heimat zurückkehren. Zudem ziehe es auch Einwohner der umliegenden Dörfer in die Stadt. Rolke: "Es wollen immer mehr nach Oschatz."

Wohnungsmieten

Bei den Wohnungsmieten bewegt sich Oschatz innerhalb von Sachsen und Sachsen-Anhalt im mittleren Bereich. Die Spanne der Kaltmieten (Basis: Drei-Zimmer-Wohnung mit 70 Quadratmeter) reicht - je nach Wohnwert - von 4 bis 5 Euro je Quadratmeter in sanierten Altbauten. Zum Vergleich: In Leipzig reicht die Spanne von 4,20 bis 8 Euro und in Torgau von 3 bis 5,20 Euro. Für Mietpreise in Neubauten in Oschatz liegen keine Angaben vor.

Ladenmieten

Die Mieter von Läden müssen in Oschatz vergleichsweise wenig bezahlen. Die Spanne reicht in den besten Lagen des Stadtkerns von 5 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter in großen Geschäften (ab 150 Quadratmeter) bis zu 7 Euro Kaltmiete in kleinen Läden bis 60 Quadratmeter. Zum Vergleich: In Leipzig reicht die Spanne von 110 Euro für große Geschäfte im Stadtzentrum bis zu 130 Euro in kleinen Läden. Und in Torgau müssen im Stadtkern für große Läden 5,50 Euro und für kleine Geschäfte 6 Euro berappt werden.

Büromieten

Die Büromieten in Oschatz liegen im Vergleich mit anderen Städten in Sachsen und Sachsen-Anhalt im unteren Drittel. Für Büros werden je nach Nutzungswert zwischen 4 und 5 Euro verlangt. Zum Vergleich: In Leipzig reicht die Spanne von 4,50 bis 12 Euro und in Torgau von 3 bis 5 Euro.

Baugrundstücke

Die Preise von Baugrundstücken, auf denen Ein- oder Zweifamilienhäuser errichtet werden können, schwanken in Oschatz je nach Wohnlage zwischen 25 und 47 Euro je Quadratmeter. Zum Vergleich: In Leipzig reicht die Spanne von 90 bis 320 Euro und in Torgau von 18 bis 55 Euro pro Quadratmeter.

Eigenheime

Bezugsfreie Eigenheime inklusive Garage und ortsüblich großem Grundstück sind in Oschatz je nach Wohnfläche und Ausstattung zwischen 80 000 und 180 000 Euro zu haben. Zum Vergleich: In Leipzig reicht die Spanne von 135 000 bis 490 000 Euro und in Torgau von 40 000 bis 165 000 Euro pro Quadratmeter.

Eigentumswohnungen

Bezugsfreie Eigentumswohnungen kosten in Oschatz zwischen 80 Euro je Quadratmeter (einfache Ausstattung) bis 1000 Euro je Quadratmeter (Neubau mit sehr gutem Wohnwert). Zum Vergleich: In Leipzig reicht die Spanne von 600 Euro bis zu 2800 Euro je Quadratmeter und in Torgau zwischen 300 und 750 Euro je Quadratmeter.

Einschätzung und Prognose

Die aktuelle Situation auf dem Oschatzer Immobilienmarkt wird vom IVD genau wie die Aussichten für das nächste Jahr als mittelmäßig eingeschätzt. Für die nächsten fünf Jahre werden die Aussichten als gut prognostiziert. Zum Vergleich: Leipzig wird dreimal mit gut und Torgau dreimal mit schlecht bewertet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp 30 Piloten aus dem gesamten Freistaat waren am vergangenen Wochenende zum Landesjugendvergleichsfliegen angereist. Dieser Wettbewerb des Luftsportverbandes Sachsen wurde zum zwölften Mal ausgetragen.

10.09.2012

Die Oschatzer Werbegemeinschaft ist derzeit mit der Nachbereitung der Modenacht beschäftigt. OAZ schaut mit Fotos vom Sternmarsch durch die Innenstadt und der Gala im Thomas-Müntzer-Haus noch einmal zurück.

10.09.2012

Gespannt war Trainer Schwirner schon, um zu sehen, wie sich seine Männer gegen einen routinierten Gegner nach der Sommerpause und dem zuletzt verlorenen Spiel schlagen würden.

10.09.2012
Anzeige