Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz In Börlner Dorfkirche schlagen wieder drei Glocken
Region Oschatz In Börlner Dorfkirche schlagen wieder drei Glocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 23.03.2018
Die neue Glocke wird erst bestaunt und dann gestern gegen 16 Uhr zur Freude der Börlner in den Kirchturm eingehoben. Quelle: Fotos: Axel Kaminski
Anzeige
Börln

Seit Freitagnachmittag hängen wieder drei Glocken im Turm der Dorfkirche Börln. Die Kirchgemeinde konnte nun die Lücke schließen, die der Zweite Weltkrieg in das Geläut gerissen hatte.

Mittlere Glocke neu gegossen

„Als wir den Glockenstuhl um 2010 herum saniert und auf elektrischen Antrieb umgestellt haben, fiel quasi nebenbei die Entscheidung dafür, die fehlende – unsere mittlere Glocke – neu zu gießen“, erläutert Kirchenvorstand Ruben Hennig. Die Experten hätten der Kirchgemeinde damals vorgeschlagen, den Glockenstuhl für die vorhandenen zwei Glocken anders zu bauen. Man habe sich jedoch dafür entschieden, den Aufbau beizubehalten und stattdessen die Beschaffung der dritten Glocke in Angriff zu nehmen.

Große Spendenbereitschaft

Neben einer Förderung durch die Landeskirche habe vor allem eine große Spendenbereitschaft dieses Vorhaben ermöglicht. Gegossen wurde die Glocke vor fast genau einem Jahr – ebenfalls am Freitag vor Ostern.

Bevor sie am Freitag mit einem Spezialkran aufgezogen wurde, hatte Gerd Steiger die in Karlsruhe gefertigte Glocke geschmückt auf einem Anhänger mit der Zugmaschine durch ganz Bortewitz und Börln gefahren.

Pfarrerin Barbara Lötzsch aus Machern gestaltete die Andacht und wünschte, dass der Glockenaufzug für die Anwesenden ein einmaliges Erlebnis bleibe, sie nicht miterleben müssen, wie Glocken abgenommen werden.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mügelner Stadträte sehen beim Regionalplan Leipzig-Westsachsen Änderungsbedarf. Sie wollen in einem möglichen Grundzentrumsverbund mit der Gemeinde Wermsdorf gleichberechtigter Partner sein und fordern die Aufnahme des Radwegbaus in den Plan.

23.03.2018

Die Oschatzer Musikschülerin Anna Konrad gehörte mit ihrer Blockflöte zu den besten Teilnehmerinnen beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“. Jetzt konnte sie mit ihrem Flötenspiel die Juroren beim Landeswettbewerb in Reichenbach begeistern.

23.03.2018

Der Dahlener Stadtrat stimmte am Donnerstagabend prinzipiell dafür, einen Bürgerentscheid zu den im Regionalplan vorgesehen Windkraftanlagen zwischen Schmannewitz und Bortewitz zu ermöglichen. Was die Bürger vor dieser Abstimmung tun sollten und warum sich die Bürger in die Anhörung einbringen sollten, erläutert Bürgermeister Matthias Löwe im Gespräch mit der OAZ.

23.03.2018
Anzeige