Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Mahlis klappert's endlich

In Mahlis klappert's endlich

Nach dem Fleiß war viel Geduld gefragt. Im November 2012 hatten die Kameraden der Mahliser und der Oschatzer Feuerwehr das neue Storchennest unmittelbar neben der Mahliser Kindertagesstätte "Tausendfüßler" angebracht (wir berichteten).

Voriger Artikel
Ach du Schreck: "Banane" ist bald weg
Nächster Artikel
Musiker aus Oschatz starten private Hilfsaktion für Nepal

Korbmacher Günter Krause (hinten, links) und Achim Roth freuen sich über den Bezug des Mahliser Nistplatzes ebenso wie Aaron, Fritz, Erik und Paula.

Quelle: Dirk Hunger

Aber erst jetzt haben sich Störche ins gemachte Nest gesetzt.

 

Korbmacher Günter Krause hatte seinerzeit die Unterlage angefertigt, mit der der Mast neben der Kita bestückt worden war. Trotz jahrzehntelanger Berufserfahrung war dieses Produkt für ihn eine Premiere.

 

Nach der Aktion der Feuerwehrleute gab es für die "Tausendfüßler" und die anderen Bewohner von Mahlis eine Weile fast nichts zu sehen am Mast mit dem Nest. "Im vergangenen Jahr hatte sich an zwei Sonntagen ein einzelner Storch hier aufgehalten, der aber nicht auf Dauer blieb", erzählte Ivette Schlöser, Leiterin der Mahliser Kinder- tagesstätte.

 

In diesem Jahr erfüllen sich die Erwartungen, mit denen man vor zweieinhalb Jahren ans Werk gegangen war. Die Nachbarn informierten Ivette Schlöser darüber, dass am 1. Mai ein Storchenpaar das Nest in Beschlag genommen hat. Aus diesem Anlass gab es gestern unter den wachsamen Blicken der Störche eine kleine Feier im Hof der Kita. Ivette Schlöser nutzte die Gelegenheit, um allen am Aufbau der Nisthilfe Beteiligten zu danken.

 

Der für die Region zuständige Storchenbeauftragte Achim Roth hält den Nistplatz in unmittelbarer Nachbarschaft zur Döllnitzaue für optimal. Wenn die Störche das Wochenende schon zur Paarung genutzt haben, dürften die Jungtiere rechtzeitig kräftig genug für den Flug nach Afrika sein. Bis dahin werden die Fensterplätze in der Kita weiterhin sehr begehrt sein. Schon jetzt gibt es dort viel zu sehen, wenn Familie Adebar Nistmaterial heranholt. ak

Axel Kaminski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 15:51 Uhr

Kreisklasse: Terpitz und Schmannewitz trennen sich Unentschieden

mehr