Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz In Mügeln wird ab 2016 die Kinderbetreuung teurer
Region Oschatz In Mügeln wird ab 2016 die Kinderbetreuung teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
In der Kita "Grashüpfer" in Schweta genießen die Mädchen und Jungen die Herbstzeit. Für die Betreuung der Kleinen müssen ihre Eltern bald mehr zahlen. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Mügeln

Die geplante Erhöhung ist im Ausschuss vorberaten worden, wie Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wählervereinigung Mügeln) zuvor informierte. "Die Eltern sind mit Info-Briefen informiert worden - und wir hatten die Elternsprecher im Rathaus", sagte Ecke. Die Beitragserhöhung sei infolge der Tariferhöhung für die Beschäftigten in den städtischen Kitas notwendig geworden. "Wir wären in den nächsten Jahren mit 100.000 Euro ins Minus gerutscht", so Ecke. Von Seiten der Eltern habe es zur geplanten Erhöhung der Beiträge keine negativen Äußerungen gegeben, versicherte der Bürgermeister.

Die Stadt Mügeln habe die Beitragserhebung auf der Grundlage der Betriebskostenabrechnung aus dem Jahr 2014 vorgenommen, informierte dazu Isolde Knepel, Sachbearbeiterin in der Stadtverwaltung. "Wir haben die Platzkosten für die Kita und Krippe festgestellt und den Eltern erläutert und vorgestellt."

"Ich habe volles Verständnis, dass die Beiträge angehoben werden müssen. Meiner Meinung nach ist der Schritt unglaublich hoch. Es hätte viel früher mal angehoben werden müssen, wenn man sieht, dass die Löhne in den letzten zehn Jahren auch angestiegen sind", meldete sich Stefanie Schwaiger (CDU) zu Wort. Es sei völlig falsch, so lange nicht erhöht zu haben. Aus Schwaigers Sicht sollte das aller zwei Jahre erfolgen. "Ich denke, dass wir als Stadt Verantwortung haben und die Stadt finanziell entlasten müssen."

"Der Vorschlag läuft dahin, die Betriebskosten jährlich zu prüfen und mit der Bewegung der Betriebskosten die Elternbeiträge anzugleichen", kündigte der Bürgermeister an.

"Ich bin nicht gegen die Erhöhung, aber nicht in dieser Höhe", warf Carsten Bräuer (Freie Wählervereinigung Mügeln) ein.

Die Stadt Mügeln hatte die Kindergartengebühren letztmalig 2008 angehoben. Mit der Gemeindefusion von Sornzig-Ablaß und Mügeln seien die Beiträge von Sornzig-Ablaß dann zum 1. Januar 2012 lediglich angepasst worden. "Im Krippenbereich gab es 2012 eine geringfügige Erhöhung", informierte Isolde Knepel.

Bei einer neunstündigen Betreuung von Krippenkindern beträgt die beschlossene Erhöhung 14,8 Prozent, für Kindergartenkinder 26,7 Prozent und für Hortkinder 25,5 Prozent.

Heinz Großnick

Anzeige