Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In der Region Oschatz Knöllchenpause für Temposünder und Falschparker

Verkehr In der Region Oschatz Knöllchenpause für Temposünder und Falschparker

Die Städte und Gemeinden in der Region Oschatz wollen den Bürgern ihre Festtagsstimmung nicht vermiesen. Deshalb haben viele Kommunen den sogenannten Weihnachtsfrieden ausgerufen. Allerdings gibt es eine Ausnahme.

Die Gemeinde Wermsdorf will Autofahrern ihren Weihnachtsfrieden lassen. Strafzettel drohen nur bei groben Verstößen.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz/Mügeln/Dahlen/Wermsdorf. Weihnachtsfrieden – ein schönes Wort, drückt es doch irgendwie Ruhe und Besinnlichkeit aus. Im Straßenverkehr wird darunter die behördliche Praxis verstanden, Parksünder rund um die Feiertage nicht oder zumindest nicht so streng für ihre Vergehen zu bestrafen. Die Entscheidung pro oder kontra Weihnachtsfrieden obliegt allerdings grundsätzlich den Städten und Gemeinden.

Wie aus einer Umfrage dieser Zeitung hervorgeht, dürfen sich Autofahrer in der Region Oschatz vielerorts über eine Knöllchenpause freuen. So will zum Beispiel die Stadt Oschatz erst im Januar die Daten der Ordnungswidrigkeiten vom Dezember auswerten und ahnden. In Dahlen soll der Weihnachtsfrieden ebenfalls eingehalten werden. Ausgenommen seien lediglich grobe Verstöße. Dazu gehöre zum Beispiel das Parken in Bereichen von Zufahrten und Stellflächen für Rettungsdienst und Feuerwehr, so Stadtchef Matthias Löwe (WHD).

Um ruhige Feiertage ist auch die Gemeinde Wermsdorf bemüht. Laut Bürgermeister Matthias Müller (CDU) werden die Kontrollen sicher etwas abnehmen. Eine Kompletteinstellung sei jedoch schwierig, da etwa Krankenhaus und Rettungswache auf freie Fahrt angewiesen seien. Eingehend beachtet werden sollten Halteverbotszonen hingegen in Mügeln. Denn wie Julius Enge, Sachbearbeiter im Ordnungsamt, mitteilt, hat sich die Kleinstadt ausdrücklich gegen einen Weihnachtsfrieden ausgesprochen.

Falschparker lassen die Kassen nur leise klingeln

Eine bewährte Geldquelle sind Falschparker allemal, auch in der Region Oschatz. Für den städtischen Haushalt spielen sie hier aber zumeist nur eine untergeordnete Rolle. Das gilt zum Beispiel für Mügeln, wo in diesem Jahr 1595 Euro durch Verwarngelder in die Kassen flossen. Laut Enge sei das keine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Die Gemeinde Wermsdorf habe immerhin rund 16 600 Euro eingenommen. In Anbetracht eines Gesamthaushaltes von etwa elf Millionen Euro gereiche allerdings auch diese Summe zur Nebensache, so Bürgermeister Müller. Die rund 1200 verteilten Knöllchen sollen etwa dem Vorjahresniveau entsprechen.

Keine konkreten Angaben liegen für die Heidestadt Dahlen vor. Stadtchef Löwe übt sich in Schweigen, spricht lediglich von „sehr geringen Einnahmen“. Im Vergleich zu 2015 seien weniger Strafzettel verteilt worden. Und Oschatz? Dort liegen die aktuellen Zahlen noch nicht vor, erklärt Sprecherin Anja Seidel. Sie konnte aber zumindest die Werte für die beiden vergangenen Jahre mitteilen. Demnach seien 2014 und 2015 jeweils zwischen 15 000 und 20 000 Euro für Verstöße im ruhenden Verkehr von Bürgern gezahlt worden. Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen seien es sogar um die 90 000 Euro im Jahr gewesen. Unter dem Strich habe die Stadt rund 35 000 Euro (2014) und rund 16 000 Euro (2015) verdient.

Die sachsenweit höchsten Knöllcheneinnahmen erzielte in diesem Jahr übrigens die Stadt Leipzig. Mehr als 4,6 Millionen Euro seien es bis Ende November gewesen. Dresden soll rund 3,2 Millionen Euro verzeichnet haben, Chemnitz mehr als 1,2 Millionen Euro und Zwickau über 700 000 Euro.

Von Matthias Klöppel

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr