Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Initiative Pro Hubertusburg in Wermsdorf gestartet

Baudenkmal Initiative Pro Hubertusburg in Wermsdorf gestartet

Der Vorstand des Freundeskreises Schloss Hubertusburg hat eine Initiative Pro Hubertusburg gestaltet. Dabei sollen Briefe verbreitet werden, deren Absender in möglichst einem Satz erklären sollen, warum und wofür das Schloss gebraucht wird. Damit sollen Aktivitäten zur Nutzung der Anlage unterstützt werden.

Anregungen für eine Nutzung des Schlosses sammelt jetzt die Initiative Pro Hubertusburg.

Quelle: Fritz Sonntag

Wermsdorf. Das Barockschloss Hubertusburg ist nicht zu übersehen, ein Besuchermagnet und Ort des Hubertusburger Friedensschlusses, der 1763 den Siebenjährigen Krieg beendete. Doch seit der Sonderschau der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Jahr 2013 wartet die imposante Anlage auf eine erneute und dauerhafte Nutzung als Museum. Der Vorstand des Freundeskreises Schloss Hubertusburg hat deshalb jetzt die „Initiative pro Hubertusburg“ ins Leben gerufen und will damit viele gute Argumente für eine Nutzung sammeln.

Menschen aus der Region werden direkt angesprochen

Seit einigen Tagen sind bereits Vordrucke im Umlauf, auf denen darauf hingewiesen wird, dass der größte Teil des Hauptschlosses ungenutzt ist, sich aber viele Menschen bereits über eine Wiederbelebung Gedanken gemacht haben. Die Leser werden aufgefordert, ihre Ideen dazu notieren. Dafür soll im besten Fall der Satzanfang „Ich brauche die Hubertusburg, weil...“ ergänzt werden. „Anders als bisher wollen wir die Menschen der Region, Gewerbetreibende sowie Freunde und die vielen Besucher von Hubertusburg direkt ansprechen“, erklärt Freundeskreis-Vorsitzender Wolfgang Köhler und fügt hinzu: „Alle haben sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was eigentlich weiter mit dem Schloss passieren soll. Wir wollen diese Menschen motivieren, ihre Gedanken in einem Satz zusammenzufassen und uns zu schicken.“ Die Ideen würden dann beim Freundeskreis gesammelt und in einem Bericht ausgewertet. Ziel sei es, diesen zusammen mit den Rückmeldungen bei Gelegenheit in Dresden zu überreichen. Der Freundeskreis wolle damit die aktuellen Bemühungen des Zentralen Flächenmanagements des Freistaates und des Finanzministeriums um eine langfristige und nachhaltige Nutzung unterstützen und gleichzeitig den Wunsch der Bevölkerung nach einer sinnvollen Verwendung des Schlosses unterstreichen.

Bürgermeister Matthias Müller unterstützt die Aktion

Im Wermsdorfer Gemeindeamt sind die Initiatoren damit bereits auf Interesse gestoßen. „Ich finde die Aktion wirklich gut“, sagt Bürgermeister Matthias Müller (CDU), „wenn möglichst viele Menschen mitmachen, bekommt das richtig Gewicht.“ Deshalb unterstütze man die Bemühungen des Freundeskreises und wolle den Brief zum Beispiel auch im Amtsblatt veröffentlichen. „Es haben auch bereits Firmen und Arztpraxen die Bereitschaft angekündigt, den Vordruck zu verteilen“, so Müller.

Auch die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH LTM, die Wermsdorf bei der Werbung unterstützt, sei von der Idee begeistert. „Jetzt kommt es darauf an, den Brief zu verbreiten. Wir sind gespannt auf die Anregungen und Ideen für Schloss Hubertusburg“, versichert der Bürgermeister. Egal ob jemandem die Bedeutung als geschichtsträchtiger Ort wichtig ist oder der viele Platz, der Möglichkeiten für Ausstellungen bietet – alle Hinweise seien willkommen.

„Als Freundeskreis wünschen wir uns eine möglichst breite Resonanz für diese Initiative. Der Brief kann an Freunde, Bekannte und Unterstützer weitergegeben werden“, wirbt Wolfgang Köhler. Ein schöner Nebeneffekt wäre, wenn dadurch auch die Aufmerksamkeit für die Arbeit des Vereins zunimmt und womöglich sogar neue Mitglieder gewonnen werden.

www.freundeskreis-hubertusburg.de

Von Jana Brechlin

Wermsdorf 51.2803708 12.940642
Wermsdorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

14.08.2017 - 08:12 Uhr

Coach Dierk Kupfer vom Nordsachsenligisten äußert sich im Interview über die Ziele in der bevorstehenden Saison, den kleinen Kader und ungewöhnliche Methoden. Zum Kreisoberliga-Auftakt steht am Samstag gleich das brisante Derby gegen Wacker Dahlen auf dem Programm.

mehr