Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Italienische Nacht rückt steinernen Schatz ins Licht

Italienische Nacht rückt steinernen Schatz ins Licht

Der funkelnde Sternenhimmel einer "italienischen Nacht" spannte sich am Sonnabend über den Zuschauern im Klostergarten - so wie einst die Gewölbebögen des Kreuzganges an gleicher Stelle über den Franziskanermönchen.

Mit lebendigen Bildern wird an die italienischen Ursprünge des Franziskanerordens erinnert, der das Oschatzer Kloster vor knapp 800 Jahren gegründet hat.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Der funkelnde Sternenhimmel einer "italienischen Nacht" spannte sich am Sonnabend über den Zuschauern im Klostergarten - so wie einst die Gewölbebögen des Kreuzganges an gleicher Stelle über den Franziskanermönchen. Stille, die keine war - so wie einst, als die Mönche ihr Gebet verrichteten. Und Musik erklang. Musik, die gemeinsam mit lebendigen Bildern an den italienischen Ursprung des Ordens erinnerte, der hier vor fast 800 Jahren ein Kloster gründete und dessen einstige Kirche nun Hilfe benötigt.

 

Wer in dieser Nacht durch das sanierungsbedürftige Kirchenschiff wanderte, konnte die Gewölbekunst des Arnold von Westfalen aus dem endenden Mittelalter bestaunen. Die verschiedenfarbig angestrahlten Schlusssteine oder die Grabmäler aus dem 17. Jahrhundert ließen selbst Klosterkirchenkenner grübeln: "Seit wann stehen denn hier Grabsteine?" Die italienische Nacht machte in gelungener Weise deutlich, was für einen steinernen Schatz die Oschatzer hier haben.

Die Oschatzer Kirchgemeinde gab mit der lebendigen Aufführung gleichzeitig auch eine Antwort auf die Frage, wie sie am liebsten künftig die restaurationsbedürftige Klosterkirche sehen würde: als einen lebendigen Ort, an dem ehrwürdiges Altertum gemeinsam mit der Neuzeit zu Besinnung und Freude einladen. Die Organisatoren um Beate Oehmichen haben an diesem Abend den Oschatzern ein Stück eigene Geschichte wiedergegeben, als am Ende ehemalige Kinder der Apfelbaumschule einen Kerzengrundriss des einstigen Klosterareals stellten, das es so schon seit Jahrhunderten nicht mehr gibt.

Robert Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.12.2017 - 07:48 Uhr

Aussprache der Mannschaft, Trainer sitzt weiter fest im Sattel

mehr