Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jetzt fehlen nur noch die Flügel

Jetzt fehlen nur noch die Flügel

Das Jahr neigt sich so langsam seinem Ende entgegen und auch die Sanierung der historischen Bockwindmühle auf dem Liebschützberg steht nun kurz vor ihrem Abschluss.

Voriger Artikel
Erfolgreicher Herbst für Oschatzer Fechter
Nächster Artikel
+++ Veranstaltungskalender +++ Veranstaltungskalender +++

Zimmerermeister Helmut Rudolph (rechts) legt zum - fast - letzten Mal Hand an die Mühle auf dem Liebschützberg. Zusammen mit seinen Kollegen Thomas Hoffman (links) und Kay Biedermann installierte er gestern den Treppenaufgang am Gebäude. Die Mühlenflügel werden in den kommenden Tagen angebracht.

Quelle: Sven Bartsch

Liebschützberg. Was die Gemeinde Liebschützberg als Bauherrin und Eigentümerin, das Planungsbüro und die Vertreter der beteiligten Gewerke freut: Die Bauarbeiten liegen zeitlich und finanziell im Rahmen.

 

Gestern Vormittag brachten Helmut Rudolph, Thomas Hoffmann und Kay Biedermann von der Zimmerei Rudolph in Schönnewitz die Treppe und das Geländer zum Mühleneingang an, beides aus Eichenholz gefertigt. Die neue Mühlenverkleidung aus Douglasienholz an allen vier Seiten des Mühlenkörpers ist fertig und lässt die Mühle, nicht nur bei Sonnenschein, in neuem Glanz erstrahlen. Nun fehlen nur noch die vier neuen Mühlenflügel, die aus dem gleichen Holz hergestellt sind und bereits in Helmut Rudolphs Werkstatt auf ihre Montage warten.

 

Während das Flügelkreuz noch nackt ist, werden an der Mühle indes ausstehende Arbeiten erledigt. So sollen morgen die Blitzschutzeinrichtungen an dem technischen Baudenkmal installiert sein. Dafür zeichnet ein Unternehmen mit Sitz in Wermsdorf verantwortlich. Die zehn neuen kleinen Mühlenfenster, die in der vergangenen Woche eingebaut worden sind, stammen aus den Händen des Teams der Tischlerei Oschatz GmbH. Als Dachdecker fungierte ein Betrieb aus Olganitz. Man merkt also, alle handwerklichen Leistungen bei der Erneuerung des Liebschützberger Wahrzeichens werden von Firmen aus dem Altkreis Oschatz erbracht, hier ist regionale Wirtschaftskraft am Werk.

 

Für die Mitarbeiter der Zimmerei Rudolph ist die Sanierung der Bockwindmühle auf dem markanten Höhenzug etwas ganz Besonderes. Die Baustelle ist nicht nur um einiges höher gelegen als die Orte, an denen sie üblicherweise tätig sind. Es bläst den Männern auch des Öfteren ein kräftiger Wind um die Ohren. Wer sich ein detailliertes Bild von den einzelnen Schritten der denkmalgerechten Instandsetzung der Mühle machen möchte, der wird auf der Internetseite der Zimmerei unter "Sanierung" fündig. Dort gibt es ein Bautagebuch.

 

@Internetseite: www.zimmerei-rudolph.de

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 08:09 Uhr

Der SV RegisBreitingen gewann mit 3:0 Toren gegen BlauWeiss Bennewitz auf Grund der klar besseren Chancenverwertung.

mehr