Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jobcenter Oschatz bestraft 3483 Hartz-IV-Empfänger

Jobcenter Oschatz bestraft 3483 Hartz-IV-Empfänger

Menschen ohne Arbeit fallen normalerweise finanziell nicht in ein Loch. Sie bekommen Geld von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter. Allerdings gibt es Leistungsempfänger, die nicht wissen oder nicht wissen wollen, woher dieses Geld kommt - nämlich vom Steuerzahler.

Voriger Artikel
Meisterschütze mag keine Schnellschüsse
Nächster Artikel
Warum das? Kastanien müssen Postsäule weichen

Für Arbeitslose wird es ab 2014 wegen der demografischen Entwicklung mehr Jobangebote geben.

Quelle: Martin Schutt

Oschatz. Von Gabi Liebegall

 

So kommt es immer wieder zu Unregelmäßigkeiten, die dann von der Behörde geahndet werden müssen und manchmal sogar ein Fall für den Kadi werden.

 

"Nirgendwo im Osten Deutschlands wird Hartz-IV-Missbrauch härter geahndet als in Sachsen. Die Jobcenter des Freistaats haben im ersten Halbjahr 2014 insgesamt 36865 Sanktionen gegen Empfänger von Arbeitslosengeld II verhängt", titelte diese Zeitung kürzlich.

 

Und wie sieht das im Einzugsbereich der Arbeitsagentur Oschatz aus? "Im Zeitraum des letzten Jahres wurden durch das Jobcenter 3483 Sanktionen ausgesprochen. Davon 2701 wegen Meldeversäumnissen und 452 wegen Ablehnung einer Arbeit, Ausbildung Fördermaßnahme oder eines Ein-Euro-Jobs", so Petra Dehmel, stellvertretende Geschäftsführerin des Jobcenters. Eine Tendenz nach oben oder unten sei dabei nicht festzustellen.

 

Die Richter der Strafabteilung am Torgauer Amtsgericht gehen davon aus, dass jährlich rund 30 Fälle aus dem Bereich des Sozialleistungs-Betruges verhandelt werden. "Die Eingänge sind in den letzten Jahren nicht gestiegen. Überwiegend werden diese Strafverfahren geführt wegen Betruges durch Unterlassen", so der Leiter des Gerichtes Tom Herberger.

 

Den Angeklagten werde dabei vorgeworfen, gegen ihre Obliegenheiten wie Mitteilungspflichten verstoßen zu haben. So würden gegenüber dem jeweiligen Leistungsträger zum Beispiel der Beginn einer neuen Arbeitstätigkeit oder unregelmäßige Nebeneinkünfte nicht angegeben.

 

Es handelt sich dabei zum Beispiel um Fälle, "in denen Nebenkostenrückzahlungen durch den Vermieter beim Leistungsbezug verschwiegen werden". Etwas weniger ins Gewicht fallen Straftaten, "in denen Sachbearbeiter durch falsche Angaben über die Vermögensverhältnisse der Leistungsbezieher oder die tatsächlichen Verhältnisse einer Bedarfsgemeinschaft getäuscht werden".

 

Neben der Verfolgung einer Ordnungswidrigkeit durch den Leistungsträger bei fahrlässigem Verstoß gegen die Mitteilungspflicht seien die "Fälle vorsätzlicher Täuschung durch Unterlassen, in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen. Das ist strafbar gemäß Paragraf 263 Absatz 1 Strafgesetzbuch, auch der Versuch ist strafbar", so der Jurist.

 

Ein solches Ermittlungsverfahren werde stets durch die Staatsanwaltschaft geführt, bevor das Gericht eingeschaltet wird. "Die Rechtsfolgen können sein: Geldstrafe oder Freiheitsstrafe mit einem Strafrahmen von einem Monat bis zu fünf Jahren. In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, also insbesondere bei fortgesetzter Begehung und großem Schaden für die Solidargemeinschaft", erklärte Herberger gegenüber dieser Zeitung. © Kommentar

Gabi Liebegall

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr