Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jörg Heinke wird Oschatzer Stadtmeister

Jörg Heinke wird Oschatzer Stadtmeister

Nach der Premiere 2010 trafen sich auch 2011 zwischen den Festtagen 50 Sport- und Freizeitkegler aus der Region, um den Oschatzer Stadtmeister zu ermitteln.

Voriger Artikel
Oschatz: Für Retter gibt es keine Feiertage
Nächster Artikel
ErstesOschatzer Telekom-Team spielt Richtung Landesliga

Pedro Telschig gratuliert dem neuen Stadtmeister Jörg Heinke (l.) zu seinem Erfolg. Im Finale setzt sich der Titelträger gegen Chris Lademann durch.

Quelle: Privat

Oschatz . Beim Austragungsmodus mit 20 Wurf ins volle Bild, mit Bahnwechsel bei K.-o.- Duellen, kamen manche Favoriten bereits in der ersten Runde ins Schwitzen. Sechs Freizeitkegler überstanden dank guter Leistungen die erste Runde. In der ersten Runde fielen Lutz Franke, René Kolenda, Chris Lademann, Jörg Heinke und Frank Knobloch durch sehr gute Ergebnisse auf.

Ab der zweiten Runde hatte der Beste der Vorrunde gegen den Kegler mit dem niedrigsten Ergebnis, der Zweitbeste gegen den Kegler mit dem zweitniedrigsten Ergebnis und so weiter anzutreten. Die ersten Duelle gingen recht deutlich an die Kegler mit dem besseren Vorkampfwert. Für die erste Überraschung des Abends sorgte Freizeitkegler Jens Bachmann, als er Super-Bezirksligaspieler Pedro Telschig aus dem Wettkampf warf. Auch der Ersatzmann der zweiten Telekom-Vertretung Christian Dünnebeil sorgte für eine kleine Überraschung. Im direkten Duell gegen seinen Mannschaftskapitän Ronny Heinze gelang ihm ein Sieg. Das wohl spannendste und spielstärkste Duell lieferten sich aber die zwei "Alten Hasen" Rolf Zscheile und Wolfgang Fritzsche. Beide ließen ihr Können unter dem Beifall der Zuschauer aufblitzen. Leider musste einer ausscheiden. Wolfgang Fritzsche verlor dabei knapp.

Im Achtelfinale erwischte es dann den Vorjahressieger und Titelverteidiger Lutz Franke. Im Spiel mit Kestas Bieliauskas (Fortschritt Riesa) fand er nicht zu seinem Spiel und schied relativ klar aus. Sportfreund Bieliauskas sollte sich nun zum Favoritenschreck entwickeln. Im Viertelfinale hatte er es mit dem Besten des Achtelfinales Rolf Zscheile zu tun. Es entwickelte sich eine spannende Partie, die bei Gleichstand nach 20 Wurf in einem Stechen über drei Wurf je Spieler entschieden werden musste. Kestas Bieliauskas brachte Rolf Zscheile mit einer "Neun" in Zugzwang und ließ sich nicht mehr einholen. Neben dem Riesaer zogen Chris Lademann, René Kolenda und Jörg Heinke ins Halbfinale ein.

Hier gelang es Heinke, die Siegesserie von Bieliauskas mit einem knappen Sieg zu stoppen. Im anderen Halbfinale setzte sich Lademann überraschend klar gegen Kolenda durch. Das Spiel um Platz drei gewann danach René Kolenda überzeugend. Das Finale schien spannend zu werden. Keiner der beiden Kontrahenten konnte sich auf den ersten zehn Kugeln absetzen. Bei 61 Holz blieb sowohl für Chris Lademann, als auch für Jörg Heinke die Anzeige stehen. Nach dem Bahnwechsel fand Heinke besser ins Spiel, und Lademann war gezwungen, einem Rückstand nachzulaufen. Da Jörg Heinke immer wieder die guten Würfe von Chris Lademann kontern konnte, stand bereits einen Wurf vor Schluss Jörg Heinke als neuer Stadtmeister fest. Mit einer "Neun" zum Abschluss beendete er die Meisterschaft als verdienter Stadtmeister 2011.

Die ersten acht Kegler wurden mit Preisen geehrt. Ein Dank gilt den Organisatoren und allen teilnehmenden Sportfreunden für den fairen und hochklassigen Wettkampf. Einer Fortsetzung im Jahr 2012 sollte nichts entgegenstehen. Mit dem 27. Dezember wurde auch schon ein Termin fixiert.

Ergebnisse Achtelfinale

Lutz Franke 101 : Kestas Bieliauskas105

René Kolenda 123 : Elke Kind118

Chris Lademann 120 : Rainer Hinkel118

André Wagner 106 : Uwe Schedler113

Rolf Zscheile 123 : Christian Dünnebeil108

Jens Bachmann 102 : Norbert Guckland114

Jörg Heinke 115 : Frank Knobloch110

Axel Kaminski 108 : Thomas Richter119

Ergebnisse Viertelfinale

Rolf Zscheile 109 : Kestas Bieliauskas109

m Stechen weiter

René Kolenda 128 : Uwe Schedler112

Chris Lademann 120 : Norbert Guckland117

Thomas Richter 115 : Jörg Heinke136

Ergebnisse Halbfinale

Jörg Heinke 108 : Kestas Bieliauskas105

René Kolenda 107 : Chris Lademann118

Spiel um 3. Platz

René Kolenda 122 : Kestas Bieliauskas104

Finale

Chris Lademann 111 : Jörg Heinke123

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr