Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Jugendwehren: Teams beweisen Kampfgeist
Region Oschatz Jugendwehren: Teams beweisen Kampfgeist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 27.05.2013

[gallery:600-31345114P-1]

Vor 18 aufgereihten Jugendfeuerwehren nahm ein Trio aus dem Ort um Jugendwart Gunter Behrens von Gemeinde und Kreisverband dankend Urkunde und Scheck entgegen. Geehrt wurde außerdem Marie-Luise Jahn (74 Jahre), ohne deren Initiative vor einem halben Jahrhundert kein Grundstein gelegt worden wäre: Die damalige Lehrerin war beseelt von der Idee einer Feuerwehr-Arbeitsgemeinschaft an der Schule. Karsten Saack, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes, und Frank Reichel, Chef des Kreisfeuerwehrverbandes, überreichten ihr deshalb einen Orden für 50 Jahre treue Dienste.

Neben den Feierlichkeiten stand am Wochenende der sportliche Ehrgeiz im Mittelpunkt: 26 Mannschaften gingen bei der Gruppenstaffette an den Start, 32 waren es beim Löschangriff. Auf das Treppchen schaffte es dabei vor allem der Feuerwehrnachwuchs aus dem Norden des Verbandsgebietes, doch auch die Teams aus der Region zeigten Kampfgeist und verkauften sich teuer. Neben Nachwuchskameraden aus Dahlen, Bortewitz, Börln und Malkwitz waren auch Teams aus Oschatz, Mügeln und Schweta am Start. Die Oschatzer konnten dabei sogar mit zwei Mannschaften in die Wettkämpfe gehen.

Bei der Gruppenstaffette verpasste Schweta in der Wertungsklasse bis 14 Jahre nur knapp den Bronzerang und landete mit 2:14.80 Minuten auf Platz vier. Direkt dahinter kam Mügeln (2:57.41). Malkwitz kämpfte sich auf den 8. und Dahlen auf den 9. Platz. Die Oschatzer Teams I und II schlossen mit den 11. und 12. Plätzen ab. In der Wertungsklasse bis 18 Jahre erreichten die Malkwitzer bei der Gruppenstaffette mit 1:57.42 Minuten den 5. Rang. Bortewitz schaffte mit 2:06.15 Minuten Platz sieben.

Auch beim Löschangriff waren die Teams aus der Region ernst zu nehmende Gegner, doch auch hier konnten sich letztlich die Jugendfeuerwehren aus Langenreichenbach, Beckwitz und Torgau die ersten drei Plätze sichern. Dahinter auf Platz vier kam Bortewitz, die in 45.05 Sekunden fertig zum Löschen waren. Das zweite Bortewitzer Team kam auf Rang sechs, gefolgt von den Teilnehmern aus Dahlen, Börln und Oschatz.

Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Galakonzert zum 20-jährigen Bestehen trafen die Beteiligten der Musikschule Fröhlich genau den richtigen Ton. Über 100 Musiker und Sänger füllten die Bühne im Saal des Thomas-Müntzer-Hauses.

27.05.2013

Bereits Wilhelm Busch machte deutlich, dass gebratene Hähnchen für Diebe magisch anziehend sind. Jedoch plagten die Brüder im Gedicht des bekannten Schriftstellers in diesem Falle lediglich ihre dicken Bäuche.

26.05.2013
Anzeige