Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Junge Fußballer in Wermsdorf lernen kicken wie die wilden Kerle
Region Oschatz Junge Fußballer in Wermsdorf lernen kicken wie die wilden Kerle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.05.2017
Zum dreitägigen Fußballcamp gehört ein Abschluss, zu dem auch die Eltern eingeladen sind und selbst aktiv werden. Quelle: Foto: Verein
Anzeige
Wermsdorf

„Kicken wie die wilden Kerle“ ist das Motto des diesjährigen Fußballcamps beim FSV Blau-Weiß Wermsdorf. Gemeinsam mit Intersport Hanel richtet der Verein vom 16. bis 18. Juni die Sportveranstaltung aus, die sich an Nachwuchsspieler im Alter von 5 bis 14 Jahren richtet. „Der Termin liegt günstig, kein Schulstress und damit volle Konzentration auf das Fußballcamp, denn es ist das Wochenende vor der letzten Schulwoche“, unterstreicht André Kamm vom Wermsdorfer Verein.

Zwar richte sich die Einladung auch an die eigenen Vereinsmitglieder, grundsätzlich seien jedoch alle interessierten Mädchen und Jungen willkommen, egal ob sie in einem Verein Mitglied sind oder nicht. Wichtig sei allein der Spaß am Sport. Schon 2011 und 2013 hatten die Blau-Weißen ein solches Fußballcamp ausgerichtet und waren damit auf viel Begeisterung gestoßen: Neu ausgerüstet und angeleitet, machten über 80 Kinder und Jugendliche bei diesem Angebot begeistert mit.

Dieses Jahr steht das Camp ganz im Zeichen der „Wilden Kerle“ und ist angelehnt an den gleichnamigen Kinoerfolg um eine Clique leidenschaftlicher Fußballer. Banner und ein besonderer Platzaufbau sollen an den Teufelstopf erinnern, in dem die Kino-Kicker ihre Dribblings geübt haben. Außerdem sollen weitere Details an die Helden aus den Filmen erinnern. Neben dem Einmaleins des Fußballs werden auch Tricks gezeigt, die sich in den Kinoabenteuern finden.

An drei Tagen werden die Teilnehmer betreut und trainiert, bevor am Ende in verschiedenen Wettbewerben, zum Beispiel beim Superdribbler, die Besten gekürt werden. Außerdem werden der wildeste Kerl und das wildeste Mädchen gesucht, und zum Schluss ist ein Spielefest mit den Eltern und dem ganzen Verein geplant.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich, die Teilnahme kostet für alle, die zum ersten Mal dabei sind, 124,95 Euro. Für Wiederholer und Geschwisterkinder gibt es Rabatt. Im Preis enthalten sind Trikot, Hose und Stutzen im Wilde-Kerle-Stil, außerdem Ball und Trinkflasche. Die älteren Teilnehmer erhalten auf Wunsch das Ganze im Bravo-Look.

Informationen und Anmeldung: Blau-Weiß Wermsdorf, André Kamm, Telefon 034364 51353 oder bei Intersport Hanel auf dem Neumarkt Oschatz

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wermsdorfer Unternehmer Hartmut Bruder fordert, dass sich die Kommune mit ihren Ausgaben auf eigene Projekte in den Ortteilen konzentriert, bevor Geld für die Erweiterung der Döllnitzbahn ausgegeben wird. Außerdem warnt er vor einer Fokussierung auf Fördermittel.

03.06.2017

Diese Nachricht lässt Oschatzer aufhorchen: Das Hotel und Gasthaus zum Schwan am Neumarkt wechselt von kommunaler Bewirtschaftung an die private Travdo Hotel&Resorts GmbH. Die Inhaber Nando und Cecil Sonnenschmidt sind die neuen Pächter. Beide sind Hotelfachleute von der Pike auf und expandieren seit 15 Jahren.

03.06.2017

Wanderer und Pilger sind dem Wetter auf dem Liebschützberg nicht mehr schutzlos ausgeliefert. Die Interessengemeinschaft Liebschützberg hat hier eine Wetterschutzhütte errichtet, die am Pfingstmontag feierlich eingeweiht werden soll.

31.05.2017
Anzeige