Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Junge Tenniscracks messen ihr Können

Junge Tenniscracks messen ihr Können

Es ist zu einer schönen und kaum mehr wegzudenkenden Tradition geworden, am Tag der Deutschen Einheit mit einem Mixturnier die Freiluftsaison zu beenden. In diesem Jahr holten 21 Sportler nochmals die Schläger aus den Taschen.

Voriger Artikel
HSG-Team mit viel Luft nach oben
Nächster Artikel
Buch zum Übergriff auf Inder in Mügeln

Mit einem Mixturnier verabschieden sich die Tennissportler von der Freiluftsaison 2014.

Quelle: Katharina Goldbach

Es wurden insgesamt fünf Spielrunden durchgeführt, in denen jeweils neu ausgeloste Doppelpaare gegeneinander antraten. Jedoch ging es weniger um das Gewinnen oder Verlieren, als um den Spaß, der an dem sonnigen Tag nicht zu kurz kam. So wurde es für alle Teilnehmer ein gelungener Saisonausklang beim Oschatzer Tennisverein.

 

Am darauffolgenden Sonntag hatten die Kinder und Jugendlichen des Oschatzer Tennisvereins ihren großen Auftritt bei den Vereinsmeisterschaften der Nachwuchssportler.

 

14 Kinder beteiligten sich an dem Wettbewerb, bei dem neben dem Ballspiel auf spielerische Weise auch Geschicklichkeit, Treff- und Geschwindigkeitsübungen zu absolvieren waren. Es galt, möglichst viele Punkte an den verschiedenen Stationen zu sammeln. Alle Kinder haben während der Übungen gezeigt, dass sich eigener Ehrgeiz und gegenseitige Fairness gut ergänzen, so dass am Ende alle stolz über ihr erreichtes Ergebnis sein konnten. Besonders erfreulich war, dass auch Kinder dabei waren, die erst seit Kurzem der Nachwuchstrainingsgruppe des Vereins angehören und unter Beweis stellen konnten, welche Fähigkeiten sie schon in der kurzen Zeit erlernt haben.

 

In den drei verschiedenen Alters- und Leistungsklassen haben jeweils Franz Fischer, Emma Doberstein und Robert Langguth den ersten Platz erkämpft und durften sich, sowie alle weiteren Teilnehmer, über kleine Präsente freuen. Der sportliche Vormittag schloss mit einem gemeinsamen Mittagessen ab. Gut gestärkt gehen die Kinder nun in die weiteren Trainingeinheiten, immer dienstags von 17 bis 19 Uhr.

Katharina Goldbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr