Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Junge Union will Demokratie stärken

Junge Union will Demokratie stärken

Die Mitglieder der Jungen Union Nordsachsen und Meißen tagten am Wochenende unter dem Motto "Ein Jahr vor der Wahl: Wo steht die Junge Union?". Diskutiert wurde über den sächsischen Haushalt, die Extremismusbekämpfung und die Staatsschuldenkrise.

Mit den Bundestagsabgeordneten Manfred Kolbe, Staatsminister Frank Kupfer, Landtagsabgeordneten Geert Mackenroth und Riesas Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer (alle CDU) konnten fachlich versierte Referenten gewonnen werden. Durch die gesamte Klausurtagung zog sich als "roter Faden", dass derzeit Investitionen vor Konsum gehen. "Der sächsische Landtag hat es verstanden, nachhaltig und zukunftsorientiert zu haushalten, keine neuen Kredite aufzunehmen und bestehende Schulden zu tilgen. So gibt es auch künftig Handlungsspielraum. Wir stehen als Junge Union zu dieser zukunftsorientierten Politik. Investitionen in Bildung, Sicherheit und Wirtschaft sind unsere drei Positionen in den kommenden drei Wahlkämpfen", fasst der Vorsitzende der Jungen Union Nordsachsen Marian Wendt zusammen.

Das Thema Extremismus wurde - aufgrund der aktuellen Ereignisse um den militanten Rechtsextremismus - umfangreich diskutiert. Der stellvertretende Vorsitzende des nordsächsischen Jugendverbandes Holger Mucke stellt dabei fest: "Unsere Diskussion mit Riesas Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer zum Thema Extremismus zeigte deutlich, wie ehrenamtliches Engagement beitragen kann, mit verschiedenen Aktivitäten, demokratische Signale zu senden. Mit gezielter Aufklärungsarbeit wird es gelingen, die Menschen über extremistische Strukturen zu informieren."

Die Junge Union Nordsachsen hatte im November erneut eine Stärkung der ehrenamtlichen Strukturen im ländlichen Raum gefordert. "Wir müssen mit der Kinder- und Jugendarbeit im ländlichen Raum neue Wege bestreiten, die sich den aktuellen Bedürfnissen anpasst und die ehrenamtliche Strukturen weiter stützt. Hierin sehen wir einen wichtigen Baustein unserer zukünftigen Arbeit. Im Jugendhilfeausschuss werde ich mich entsprechend einsetzen und abstimmen", so der Oschatzer Holger Mucke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.10.2017 - 19:50 Uhr

Der eingewechselte Dennis Kummer und Tom Hagemann sorgen mit ihren Toren für ein leistungsgerechtes Unentschieden

mehr