Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kaffeeklatsch rund um den "Enkeltrick"
Region Oschatz Kaffeeklatsch rund um den "Enkeltrick"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 14.11.2013
Vorsicht, "Enkeltrick"! Polizeioberkommissar Andreas Krusche (stehend) berät die Liebschützberger Senioren in Sachen Vorbeugung bei Betrügern am Telefon. Quelle: Sven Bartsch

Am Mittwochnachmittag stattete Andreas Krusche vom Polizeirevier in Oschatz den Männern und Frauen einen Besuch ab. In den Räumen der Kegelbahn in Leckwitz informierte er im Rahmen eines von den beiden Betreuerinnen Birgit Hegewald und Brigitte Thierbach organisierten Nachmittags unter anderem über die Aufgaben der Beamten in der Region und die Veränderungen im Zuge der Polizeistruktur-Reform in Sachsen. Weiterer wichtiger Aspekt bei dieser Zusammenkunft: Die Information und Prävention zum sogenannten Enkeltrick. Dabei geben sich Betrüger am Telefon den älteren Bürgern gegenüber als Enkel oder anderen Verwandten aus und behaupten, aufgrund eines Unfalls oder anderer Probleme in finanzielle Schwie- rigkeiten geraten zu sein. Die Anrufer bitten dann um Geld, das von einem vermeintlichen Bekannten abgeholt werden. Andreas Krusche gab den Senioren Hinweise, wie sie dieser Masche entgehen und so ihr Geld behalten können.

Christian Kunze

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dafür haben Händlerin Brigitte Pohl von der "Wäschetruhe" in der Hospitalstraße und andere Geschäftsinhaber im Oschatzer Zentrum kein Verständnis: "Es gibt Händler, die parken auf Stellflächen, die eigentlich für Kunden gedacht sind.

13.11.2013

Der Kreisausschuss des Landkreises will in seiner Sitzung am 19. November festlegen, welches Unternehmen ab dem kommenden Jahr die Altpapiersammlung und Entsorgung in den Regionen Torgau und Oschatz übernehmen wird.

13.11.2013

Die Grundschule "Zum Bücherwurm" und die Robert-Härtwig-Schule sind seit gestern um 22 500 Euro reicher. Lehrer und Schüler können mit interaktiven Tafeln und Laptops arbeiten.

13.11.2013
Anzeige