Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kalt erwischt: Verbrannte Erde in Mügeln
Region Oschatz Kalt erwischt: Verbrannte Erde in Mügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 04.03.2018
Christian Kunze Quelle: ALL
Oschatz.

Bibbern am Collm: Wer pünktlich zum Ferienende aus dem warmen Süden zurückkehrte, bekam das große Frösteln. Zweistellige Minusgrade! Wann das ein Ende hat? Fragen Sie die Meteorologen! Aber Vorsicht: Meteorologen dürfen in jeder Vorhersage ungestraft wahrlich das Blaue vom Himmel herunter lügen.

Zu allem Überfluss meldet der Mügelner Ofenkachelhersteller Ruka Insolvenz an – weg sind die wichtigen Wärmespeicher für die Wohnstube. Kein Wunder, dass in und um die Bischofsstadt gerade so viele Feuer gelegt werden – die Menschen leiden unter der sozialen und auch der klimatischen Kälte. Sogar der Mann, der den Penny-Markt in der Stadt überfallen hat, trug eine Mütze – rosafarben! Die sollte er gegen eine andersfarbige eintauschen, denn anhand solch einer markanten Kopfbedeckung kann man den Ganoven schnell kalt stellen.

Rosafarbene Uniformen gibt es für die Mügelner Feuerwehrkameraden noch nicht. Das sähe doch aber wirklich chic aus, oder? – nachdem blau, rot und sandfarben schon Trends beim Brandbekämpfen gesetzt haben. Mode ist es, wie eingangs erwähnt, geworden, in Mügeln und Umgebung mit dem Feuer zu spielen. Wer dahinter steckt, darüber kann im Moment nur spekuliert werden. Mal ehrlich: Wer es wohlig warm haben möchte, muss dafür nun wirklich keine Müllhaufen oder gar ganze Scheunen abfackeln.

Vielleicht ist der Mügelner Feuerteufel in den eigenen Reihen zu finden? Wäre ja nicht das erste Mal, dass Feuerwehrmänner selbst verbrannte Erde hinterlassen. In Mügeln würde solch ein Insider-Job sogar einem guten Zweck dienen: Wer absichtlich die Einsatzstatistik in die Höhe treibt und die lokale Landfunkstelle damit beansprucht, zeigt, dass es auch ohne weit entfernte, überlastete Leitstelle in Leipzig ganz gut klappt.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wintersonne und der Frost locken wieder zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf den Limbacher Dorfteich. Aus allen Ecken des Dorfes und sogar aus den Nachbarorten kommen sie, um Schlittschuh zu laufen und Eishockey zu spielen.

04.03.2018

Ute Oehmichen und Dana Bach führten durch die zum Teil mehrstöckigen Keller von Oschatz. Sind alle Keller unterirdisch miteinander verbunden? Führen Wege direkt unter den Neumarkt hindurch? Viele Gerüchte konnten aufgedeckt werden. Doch einige Geheimnisse blieben bei der Kellertour unentdeckt.

06.03.2018
Delitzsch Landkreis präsentiert Zwischenbericht - „Nordsachsen bewegt“ – Bei Anruf – Bus!

Das Mobilitätsprojektes „Nordsachsen bewegt“ hat weiter an Fahrt aufgenommen. Es hat seinen Focus im Wesentlichen auf den Busverkehr gelegt. Für Bahnen und S-Bahnen soll so ein starker Zubringerverkehr umgesetzt werden.

22.04.2018