Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kammerchor probt hinter Klostermauern
Region Oschatz Kammerchor probt hinter Klostermauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 23.05.2015
Der Kammerchor Ton-Art hat sich - gemeinsam mit Instrumentalisten aus der Region - im thüringischen Kloster Volkenroda auf seine nächsten Konzerte vorbereitet. Zu erleben sind diese am 29. und 30. Mai. Foto: Quelle: Thomas Barth
Anzeige
Lampertswalde

Auch der Lampertswalder Kammerchor Ton-Art hat sich hinter Klostermauern zurückgezogen und dort an seinem neuen Konzertprogramm gefeilt.

Wie schon in den vergangenen Jahren nutzten die Sänger um Chorleiter Benjamin Zschau das verlängerte Himmelfahrts-Wochenende für ein Probenlager. Dieses Mal führte die Ensemblemitglieder der Weg in das Kloster Volkenroda nach Thüringen. Geprobt wurde dort für das aktuelle Programm "Jiddische Lieder", das Ton-Art am 29. und 30. Mai in der Region präsentieren wird.

"Der Kammerchor wagt sich damit in ganz neue Gefilde vor", kündigt Thomas Barth an, der als Tenor mitsingt. Nicht nur sprachlich stehe man vor einer großen Herausforderung, denn die Texte sind in jiddischer und hebräischer Sprache verfasst. "Auch die besondere Emotionalität der Stücke hat es in sich: Von überschäumender Lebensfreude bis zu tiefer Melancholie wohnt ihnen eine große Bandbreite an Gefühlen inne. Dazu kommt die unverwechselbare, teils orientalisch geprägte Melodik, die eine besondere Exotik erzeugt", beschreibt der Sänger. Erstmals können sich die Zuhörer zudem bei den Konzerten aus Auszügen aus einem Musical freuen, denn zum Programm gehören auch Stücke aus dem Broadway-Hit "Anatevka - der Fiedler auf dem Dach".

Unterstützt wird der Chor dabei von einem Sänger, der den Solopart des Milchmanns Tevje übernimmt. Außerdem treten Instrumentalisten aus der Region auf, die zur Vorbereitung ebenfalls ins Kloster gereist waren. JB

Die Konzerte "Jiddische Lieder" finden am 29. Mai in der Pfarrscheune Borna und am 30. Mai in der Klosterkirche Oschatz statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Glocke als Ordnungsruf hat Günter Grosch nur wenig gebraucht. Das erste offizielle Aufeinandertreffen der Bürgermeisterkandidaten von Wermsdorf im Calbitzer "Lämmchen" lief überwiegend sachlich ab.

22.05.2015

Es ist nichts los in Oschatz für Jugendliche: Dieses Vorurteil hält sich hartnäckig. Der Oschatzer Jugendfonds soll damit aufräumen und einen Beitrag dafür leisten, dass es auch künftig Veranstaltungshöhepunkte für die junge Generation gibt.

07.03.2018

Gestern, früher Nachmittag. In Oschatz ist dies keine gute Zeit, um auf der Sporerstraße viel Publikum zu gewinnen. Die Linkspartei versucht es trotzdem.

21.05.2015
Anzeige