Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kaninchen für Seniorenheim in Wermsdorf
Region Oschatz Kaninchen für Seniorenheim in Wermsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 03.05.2018
Frieda, Tim und John (vorn) überzeugen sich, dass sich Kaninchen und Meerschweinchen im neuen Stall wohlfühlen. Quelle: Jana Brechlin
Anzeige
Wermsdorf

Tierische Nachbarn: Auf dem Außengelände des „Hubertushofs“ in Wermsdorf sind Kaninchen und Meerschweinchen eingezogen. In den vergangenen Tagen haben die Tiere die Anlage in Besitz genommen. Frieda und Tim Reinhardt, die Kaninchen und Meerschweinchen mit ihren Eltern dem Seniorenwohn- und Pflegezentrum gespendet haben, überzeugten sich selbst, dass sich die Tiere im neuen Zuhause wohlfühlen. „Das ist richtig schön hier“, so das Urteil der Kinder.

Zum Kleintierstall, den Hausmeister Thomas Pfüller vorbereitet hatte, gehören Verstecke, Spielmöglichkeiten und ein Auslauf. „Das große Fenster bietet unseren Bewohnern die Möglichkeit, die Tiere zu beobachten. Außerdem soll noch ein Freigehege folgen“, beschrieb Heimleiterin Jana Berentzik. Abgesehen von einer Einrichtung in Hessen sei das Wermsdorfer Haus das einzige Heim des Internationalen Bildungs- und Sozialwerkes, das über diese Möglichkeiten verfüge.

Gemeinsam mit Hausbewohnern eröffnete Leiterin Jana Berentzik den Stall für die Kleintiere. Hergerichtet hatte diesen Hausmeister Thomas Pfüller (r.). Von Bürgermeister Matthias Müller (l.) gab es Futter für die Tiere. Quelle: Jana Brechlin

Zur Außenanlage gehört seit kurzem auch ein Fischteich, es gibt Hochbeete und demnächst kommt noch ein Gewächshaus hinzu. „Die Erdbeeren, Kräuter, Gurken und Tomaten, die hier wachsen, werden auch im Haus mit den Bewohnern verwendet“, so Berentzik.

Gerade der Umgang mit Tieren komme bei Senioren gut an, immerhin seien viele von ihnen auf dem Land aufgewachsen. „Das weckt auch bei unseren Bewohnern mit Demenz Erinnerungen an ihre Jugend, sie nehmen Anteil und freuen sich über Tiere“, erklärte die Heimleiterin. Von Bürgermeister Matthias Müller gab es zur Eröffnung der Anlage Futter für Fische und Kaninchen. „Es ist schön zu sehen, wie sehr man sich hier bemüht, damit sich alle Bewohner wohlfühlen“, sagte er. Das gelte für Senioren genauso wie für Mitarbeiter, versicherte Jana Berentzik, die ihr Team weiter vergrößern will.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kommunen in der Region Oschatz wollen ihre Zusammenarbeit verstärken. Das haben die Bürgermeister bei einem gemeinsamen Treffen festgelegt.

06.05.2018

Frank Terpitz ist Hauptorganisator des Dahlener Frühlingsfestes und ein bekennender Pferdenarr. Im Interview verrät er, was Besucher am Sonntag erwartet.

06.05.2018

Wie auf Watte laufen – ein Zustand durch die Folgen von Diabetes. Um Vorzubeugen und mit Diabetes besser umzugehen, gab es am Mittwoch einen Vortag im Thomas-Müntzer-Haus in Oschatz.

05.05.2018
Anzeige