Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Karl Berger vom Dahlener Schlossverein wird 80 Jahre
Region Oschatz Karl Berger vom Dahlener Schlossverein wird 80 Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 11.08.2018
Karl Berger (l.) vom Dahlener Schlossverein. Quelle: Foto: Günther Hunger
Dahlen

In alten Gemäuern soll es ja mitunter Geister geben. Im Dahlener Schloss jedenfalls gibt es einen – und was für einen: Karl Berger ist der gute Geist des imposanten Gebäudes. Er hat in den vergangenen Jahren den Schloss- und Parkverein geleitet, Spenden eingeworben, Bauarbeiten mit koordiniert, Veranstaltungen geplant und unzählige Gäste durch das Schloss geführt. Angesichts dieser Aufzählung wird er abwinken und auf seine Mitstreiter und Helfer verweisen, und das ist auch richtig, denn: Einer alleine schafft all’ das nicht. Doch ich wage zu behaupten, ohne Karl Berger wäre vieles im Schloss heute nicht so, wie es ist.

Der rührige Rentner ist Dahlener mit Leib und Seele und hat als solcher den Schlossverein Anfang 2009 mitgegründet. Damals war das Haus tatsächlich eine Ruine, durch die Wind und Wetter toben konnten. Heute hat die Anlage neben einem Dach auch überall Fenster, im Hauptflügel wieder eine begehbare Treppe ins Obergeschoss und gleich mehrere Räume, in denen Feste und Veranstaltungen stattfinden können. Als die Vereinsgründung vor knapp zehn Jahren vorbereitet wurde, sprach Berger ganz demütig davon, dass man die „Schlossreste vor dem Verfall“ retten wolle. Sieht man sich das Anwesen heute an, muss man ganz klar sagen: Das Ziel ist übererfüllt. Hier hat Karl Berger ohne Zweifel seine Spuren hinterlassen, allerdings nicht nur hier: Viele Jahre lang hat sich der Dahlener auch in der Kommunalpolitik engagiert, zuerst hauptamtlich als Bürgermeister in Lampertswalde, später im Ehrenamt als Stadt- und Kreisrat. Außerdem hat er als Autor dafür gesorgt, dass wichtige Heimatgeschichte nicht in Vergessenheit gerät. Klar, dass er auch auf Fragen rund um Baugeschichte und Nutzung des Dahlener Schlosses kaum eine Antwort schuldig bleibt.

Jetzt feiert Karl Berger seinen 80. Geburtstag, und auch wir sagen an dieser Stelle „herzlichen Glückwunsch!“.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bundestagsabgeordnete Marian Wendt hat auf seiner Sommertour das Agrargut Malkwitz besucht. Mit dem Landwirt Dirk Paulsen sprach er über die aktuelle Situation der Betriebe.

11.08.2018

Schloss Hartenfels musste nach dem Sturm Friederike im Januar den Verlust der Wetterfahne und des Turmknaufs melden. Jetzt blinken beide wieder über dem historischen Bauwerk.

10.08.2018

Seit zehn Jahren hofft der Heimatvereinsvorsitzende Andreas Lobe auf die Umsetzung des Plans, die Alte Mädchenschule gänzlich als Museum zu erschließen. Doch dafür wäre eine halbe Millionen Euro notwendig.

10.08.2018