Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kathrin Mette jetzt offiziell Schmannewitzer Pfarrerin
Region Oschatz Kathrin Mette jetzt offiziell Schmannewitzer Pfarrerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 29.06.2015
Superintendent Arnold Liebers (M.) führt Pfarrerin Dr. Kathrin Mette (2.v.l.) im Beisein von Kirchenvorstand Volker Fleischmann sowie Ute Ellinger und Christiane Mette (v.l.) ins Amt ein. Quelle: ak
Anzeige
Schmannewitz

Von Axel Kaminski

Der Kirchenvorstand und die Gemeindeglieder hatten sich vor Gott zu ihrer Pfarrerin bekannt.

Liebers hatte die in Schlema Geborene am vierten Advent 2010 an gleicher Stelle ordiniert. Er lobte ihre Intelligenz und ihren Humor, der zuweilen mit Ironie gewürzt sei. Kathrin Mette sei nicht nur in theologischen Fragen eine geistreiche Gesprächspartnerin und verstehe, klar zu predigen. Sie sei für die Gemeindeglieder auch ein akzeptierter Ansprechpartner in allen Lebenslagen.

Volker Fleischmann, Vorstand der Kirchgemeinde Schmannewitz-Bucha, verlas die Ernennungsurkunde. Demnach ist Katrin Mette jetzt offiziell in doppelter Funktion tätig. Mit einer halben Stelle ist sie unbefristet Gemeindepfarrerin für diese Kirchgemeinde. Die zweite halbe Stelle hat sie - befristet bis Ende 2021 - im missionarischen Dienst des Kirchenbezirkes Leisnig-Oschatz. "Das werden wir nicht sklavisch auslegen, sondern so praktizieren, wie es die Bedingungen erfordern", betonte der Superintendent. Neben dem Vorsitzenden des Kirchenvorstandes und Arnold Liebers erteilten Ute Ellinger, Katrin Mettes Mentorin im Vikariat, sowie ihre Schwester Christiane Mette den Segen zur Einführung ins Pfarramt.

Für Kathrin Mette ändert sich durch die Urkunde und die Segnung nach eigenem Bekunden fast nichts. "Schmannewitz war nach der Ausbildung meine erste Pfarrstelle", erläutert sie. Es sei üblich, dass man dort eine Probezeit habe und diese Stelle erst später übertragen bekomme. Zu den ersten Gratulanten gehörte Kantorin Anne Körner, die mit dem Chor diesen Gottesdienst musikalisch ausgestaltete. Einen weiteren Blumenstrauß erhielt die Pfarrerin von Karla Wachsmuth aus Ochsensaal, das zur Gemeinde Schmannewitz-Bucha gehört.

Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Morgen fällt die Entscheidung darüber, wer für die nächsten sieben Jahre das Bürgermeisteramt von Cavertitz übernimmt. Weil im ersten Wahlgang niemand die absolute Mehrheit erreicht hatte, werden die Wähler in der Gemeinde jetzt erneut an die Urnen gebeten (wir berichteten).

29.06.2015

Seit Beginn der Freibadsaison im Oschatzer Erlebnisbad "Platsch" am 1. Juni haben 666 Besucher die Angebot desselben genutzt. Diese Schnapszahl stand am Abend des 24. Juni zu Buche, war gestern von Iris Kübler zu erfahren.

28.06.2015

Gute Nachricht für den Tischtennissport in der Oschatzer Region: Gegenüber der Oschatzer Allgemeinen bestätigte jetzt der Vereinschef des PSV Telekom Oschatz Michael Camen: "Wenn alle zugesagten Spenden und zugesagten Unterstützungsleistungen kommen, dann können wir im Juli oder August den Kaufvertrag für unsere eigene Tischtennishalle auf dem ehemaligen DHL-Gelände unterschreiben.

28.06.2015
Anzeige