Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kegeln Bezirksklasse: Zweite Telekom-Vertretung setzt Siegesserie fort

Kegeln Bezirksklasse: Zweite Telekom-Vertretung setzt Siegesserie fort

SG Blau-Weiß Altenhain 4936:4885 Holz. Zum letzten Spiel im Jahre 2011 empfing das Sextett der Oschatzer die Kegelfreunde aus Altenhain.

Voriger Artikel
Weihnachtsturnen in Oschatz: Manege frei - der Turn-Zirkus beginnt
Nächster Artikel
OAZ-Frühstückskorb für Kindertagesstätte "Kleine Früchtchen" Neusornzig

Das Starterpaar Markus Felix und Frank Engelmann muss mit 159 Holz Rückstand an die Mannschaftskameraden abgeben, die das Ruder noch rumreißen.

Quelle: Dirk Hunger

PSV Telekom Oschatz II. Nach zuletzt drei Siegen in Folge wollten die Telekom-Kegler auch diese Begegnung für sich entscheiden.

Zu Beginn kam aber erst einmal alles ganz anders als erwartet. Markus Felix gelang an diesen Tag fast nichts und er beendete die Partie mit mäßigen 719 Holz. An seiner Seite spielte Frank Engelmann nach sehr guter letzten Bahn noch respektable 815 Holz. Das bedeutete einen Rückstand von 159 Holz für die Gastgeber. Aber die Oschatzer gaben nicht auf und Mario Trenkler spielte erneut gut auf. Er schaffte 813 Holz.Ronny Heinze wusste auch, dass an diesem Tag der Sieg doch noch drin war. Heinze spielte sehr starke 848 Holz. Somit verringerten die Döllnitzstädter den Rückstand auf 88 Holz. Nun hieß es für das Schlusspaar noch einmal Volldampf zu geben, um die beiden Punkte doch noch in Oschatz zu behalten. Chris Lademann kam nach schlechter erster Bahn immer besser zurecht und erreichte ordentliche 851 Holz. Norbert Guckland spielte wie gewohnt jede Bahn auf höchstem Niveau, und kam auf traumhafte 890 Holz. Mit dieser fast geschlossenen Mannschaftsleistung ging am Ende alles im Jubel auf. Guckland trug vor Freude Lademann durch die Bahn und dann stürmten die Mannschaftkollegen den Spielbereich, denn die Telekom-Mannschaft hatte tatsächlich mit 51 Holz doch noch gewonnen und die Partie gedreht.

Dieser tolle Erfolg wurde von den Keglern bis in die Abendstunden gefeiert. Allen Fans und Freunden des Kegelsports, die wie ein Fanblock an diesem Tag hinter der Mannschaft standen gilt ein großes Dankeschön und ein besinnliches Weihnachtsfest. Das nächste Spiel der zweiten Telekom-Vertretung findet am 7. Januar auswärts gegen Leipzig-Leutzsch statt.

 

 

Oschatz: Engelmann (815 Holz), Felix (719), Trenkler (813), Heinze (848), Lademann (851), Guckland (890).

Altenhain: Stöckel (861 Holz), Schlums (832), Thieme (783), Exner (807), Bach (829), Erfurth (773).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr