Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kein dringender Handlungsbedarf
Region Oschatz Kein dringender Handlungsbedarf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 18.08.2014

Angeblich hat er die Bauarbeiter gefragt, ob sie nicht auch die Löcher zumachen wollen. Die Antwort: Sie hätten keinen Auftrag.

Überhaupt werde die Parkstraße in Sachen Pflege ziemlich vernachlässigt. Die Straße gehe weiter als bis zu seinem Grundstück in der Kurve. Überall Unkraut. Das störe ihn schon lange. Sogar der Schnee werde ihm vors Haus geschoben. Dazu antwortete der Oschatzer Hauptamtsleiter Manfred Schade: "Die Stadt Oschatz sorgt sich sehr um alle kommunalen Belange. Ich persönlich verstehe auch, dass sich ein Bürger darüber ärgert, wenn eine Straße nicht so ordentlich gepflegt wird, wie er es selbst zuhause in seinem Vorgarten oder seiner Einfahrt macht."

Manfred Schade verstehe, dass Unkraut am Straßenrand viele Menschen stört. "Auch ich wünsche mir zum Beispiel, dass Unrat und Müll nicht in die Straßengräben geworfen werden. Aber wie das so ist mit Wunsch und Wirklichkeit: ganz kommen sie nie zusammen." Leider reichten die Ressourcen der Stadt Oschatz nicht aus, alles Unkraut an allen Straßen, Wegen und Plätzen zu beseitigen. Unkraut in der gewöhnlichen Höhe stelle keine akute Gefahr für Leben oder Gesundheit der Verkehrsteilnehmer oder Anwohner dar. Deshalb bestehe "für dessen Beseitigung kein dringender Handlungsbedarf". Das sei leider anders als der Wunsch, das sei die Oschatzer Wirklichkeit: "Am Ende des Geldes sind noch viele Wünsche offen."

Zum Thema Schnee sei anzumerken, dass es der Lebenserfahrung entspricht: Ein Schneepflug schiebe beim Räumen der Straße den Schnee an den Straßenrand, "unabhängig davon, ob dahinter ein Grundstück ist oder nicht".

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Männer erhielten nun ihren Einberufungsbefehl und machen letzte Erledigungen in Beruf und Gewerbe. Am 3. August begann bereits der Auszug der Ulanen.

18.08.2014

Im Jahresverlauf von Seerhausen ist für die Einwohner der Eierweglauf im Monat August jedes Mal ein sportlicher Höhepunkt. Am vergangenen Freitagabend startete dieser Lauf um 18 Uhr zum 15. Mal.

18.08.2014

Beim 16. Beachvolleyballturnier um den Pokal des Oberbürgermeisters im Freizeit- und Erlebnisbad Platsch am vergangenen Wochenende meinte es der Wettergott nicht besonders gut: Kälte, Regen und Wind waren angesagt.

18.08.2014
Anzeige