Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Keine zehn Minuten Zeit"

"Keine zehn Minuten Zeit"

Haßlau. Findig und flexibel: Das ist Silvio Georgi aus Waldheim. Weil er als selbstständiger Strom- und Gasmakler nicht das ganze Jahr über ausgelastet war, hat er sich mit einer Feldküche am Straßenrand in Haßlau ein zweites Standbein geschaffen.

Voriger Artikel
Basket-Ball für einen guten Zweck
Nächster Artikel
Oschatzer Sportpark bei Hüpfburgtagen fest in Kinderhand

Silvio Georgi serviert täglich am Straßenrand von Haßlau bis zu vier Gerichte aus der Feldküche - doch nur mittwochs ist Krautpfannentag, seine Spezialität.

Quelle: Sebastian Fink

Nun, ganz unbedarft ist Silvio Georgi im Gastronomie-Geschäft nicht. Seinem Vater gehörte die inzwischen geschlossene Gaststätte in Haßlau, unweit seines Stellplatzes auf einem Parkplatz nahe des Ortsausgangs in Richtung Roßwein. Hier hat er seine erst in diesem Jahr erworbene Feldküche fest verankert, dahinter einen Bauwagen - mit Barhockern, Tischen und Gewürzregal gemütlich eingerichtet für die, die lieber drinnen und im Sitzen essen. "Früher war ich Beikoch in der Gaststätte meines Vaters, aber die ist schon seit 2001 geschlossen", erzählt Georgi. Jetzt ist er hauptberuflich Strom- und Gasmakler, wodurch er wieder auf seine alte Leidenschaft stieß. "In Lonnewitz bei Oschatz hab' ich jemanden kennengelernt, der auch eine Feldküche hat. Und da es hier in Roßwein kein üppiges Mittagsangebot gibt und im Sommer kaum jemand seinen Stromanbieter wechselt, kam ich auf die Idee", erzählt der 46-Jährige.

Dem Lonnewitz-Bekannten kaufte er eine Feldküche ab und steht nun seit August jeden Tag von morgens bis Mittags an der Essenausgabe, danach widmet er sich den Strom- und Gaskunden.

Es ist ein Mittwoch, an dem er wie immer sein Spezialgericht zubereitet - Krautpfanne mit Fleisch. Daneben gibt es auch Steckrübeneintopf und Nudeln mit Hackfleisch. Wobei Georgi nicht der größte Nudelfan ist, was nicht mit dem Geschmack, sondern dem Kochen zusammenhängt. "Spirelli drei Stunden lang am Leben zu halten, ohne dass sie matschig werden oder kleben, ist schon Arbeit", sagt er. Darum ist Mittwoch sein Spirelli-freier Tag. Den Rest der Woche ist das dass beliebteste Gericht. Inzwischen hat Georgi auch erkannt warum. "Die meisten Leute haben keine zehn Minuten Zeit zum Essen. Und wenn sie heißen Eintopf bestellen, müssten sie sich ja eine Viertelstunde hinstellen und das langsam genießen. Aber die Spirelli lassen sich eben schnell reinschaufeln", erklärt er.

Letztlich ist jedoch der Kunde König - 25 hat der Waldheimer an einem normalen Tag zu bewirten. Seine Nähe zum Landwirtschaftsbetrieb Kemming und dem Roßweiner Gewerbegebiet Goldene Höhe kommen ihm zugute. Doch bald will er expandieren. "Ich habe noch eine zweite, kleinere Feldküche. Mit der möchte ich in die Wohngebiete - jeden Tag eine andere Stadt in der Region", so der Plan Georgis. Schon in drei Wochen soll es losgehen. Kochen will er dann einfach für beide Feldküchen, einen Verkäufer für Haßlau hat er schon gefunden. Wenn also bald eine Glocke zur Mittagszeit vor dem Wohnblock läutet, muss es nicht der Eisverkäufer sein.

 

 

 

Silvio Georgi

S. Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr