Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kerzenlicht im Mügelner Freibad

Kerzenlicht im Mügelner Freibad

Die vier Kliemannels sind gerade aus dem Wasser gestiegen und sitzen am Beckenrand des Mügelner Stadtbades. An diesem Abend gehören sie zu den 150 Besuchern, die die Einladung des Badteams um Schwimmmeister Klemens Lehmann zum Schwimmen bei Kerzenschein angenommen haben.

Voriger Artikel
Als das Westgeld nach Oschatz kam: Banker aufgeregt wie zur Fußball-WM
Nächster Artikel
Neue Dachbalken retten Dahlener Pfarrscheune vor dem Einsturz

Genießen den Sommerabend bei Fackelschein und Kerzenlicht im Mügelner Stadtbad: Verena, Milena, Pascal und Christian Kliemannel.

Quelle: Bärbel Schumann

"Es ist ein Versuch. Bestimmt wird nicht alles perfekt sein. Aber wenn die Leute es annehmen, dann denke ich, dass wir bei entsprechendem Wetter diese Veranstaltung jeden Monat einmal durchführen werden", erklärt der Badchef. Es dämmert bereits, als erste bunte Lämpchen, Fackeln und Kerzen das Freibad in eine stimmungsvolle Atmosphäre tauchen. Kliemannels beobachten das Geschehen, genießen eine kühle Erfrischung und schmieden Pläne für die nächsten Tage. "Wir finden die Idee zum abendlichen Schwimmen bei Kerzenschein einfach Klasse. Wann immer es uns möglich ist, kommen wir bei schönem Wetter ins Bad. Gestern haben wir sogar den Geburtstag von Milena hier verbracht", erzählt Verena Kliemannel. Seit einigen Jahren wohnt die Familie in Mügeln. Zu den Annehmlichkeiten der Stadt, die die Familie besonders schätzt, gehört das Freibad. "Das ist wunderschön gelegen und gepflegt. Es wäre schade, wenn die Stadt es nicht erhalten könnte", bemerkt die Mutter. "Eigentlich müssten noch viel mehr Mügelner und Einwohner der Region in das Freibad kommen. Hier ist alles sicher." Die Kliemannels finden es einhellig gut, dass ab und an auch abends das Stadtbad geöffnet hat. "Mit verschiedenen Angeboten wie heute kann man sich ganz relaxt auf das Wochenende einstimmen. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal", sagt Verena Kliemannel.

 

Das wird es geben, verspricht Schwimmmeister Klemens Lehmann. Ideen hat sein Team jedenfalls noch mehr. Bärbel Schumann

Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr