Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kino in Oschatz – am Dienstag mit Musik- und Kinderfilmen
Region Oschatz Kino in Oschatz – am Dienstag mit Musik- und Kinderfilmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 21.02.2018
Filmrolle Quelle: Pixabay
Anzeige
Oschatz

Nach dem Auftakt der Kinowoche am Montag stehen heute im Thomas-Müntzer-Haus vier Filme auf dem Programm. Schulen und Kindergärten dürften am Vormittag zum Publikum gehören, denn zwei kindgerechte Leckerbissen werden 9.30 und 11 Uhr gezeigt. Wir dürfen die Titel nicht verraten – aber Hinweise geben wir.

Geschichte eines unkonventionellen Kindermädchens

Der erste Film ist 54 Jahre alt und zeitlos. Möglich macht das die bunte Mischung aus allem, was gute Familienunterhaltung braucht: Trick- und Realfilmsequenzen, tolle Schauspieler, Musik mit Ohrwurm-Garantie und eine Botschaft. Erzählt wird die Geschichte eines unkonventionellen Kindermädchens, das den Alltag einer Familie in England Anfang des 20. Jahrhunderts aufmischt. Der Film nimmt sich einige Freiheiten gegenüber der Buchvorlage, erhielt fünf Oscars und verhalf Hauptdarstellerin Julie Andrews zur Weltkarriere. Im Jahr 2013 erschien mit „Saving Mr. Banks“ ein Film über die Entstehung des Klassikers.

In die Tiefen des Pazifiks

Danach geht es in die Tiefen des Pazifiks, denn nahezu alle Figuren des zweiten Kinderfilms haben Flossen. Der Animationsfilm aus dem Hause Pixar erzielte im Jahr 2003 den Rekord der am meisten verkauften DVD in Kanada und den USA. Die meisten Lacher garantiert ein Fisch mit Kurzzeitgedächtnis, in der deutschen Version gesprochen von Anke Engelke.

Um 17 Uhr entführt die Oschatzer Freizeitstätten GmbH auf eine fiktive griechische Insel. Das Hauptproblem der Bewohner ist das fehlende Internet. Alle übrigen Sorgen singen sie sich von der Seele. Dabei erklingen ausschließlich Hits eines Quartetts aus Schweden. Wenn man deren Melodien in der Wüste spielt, fangen selbst die Tiere an zu tanzen. Eine Hochzeit, drei mögliche Brautväter und der Beweis dafür, dass Männer auch mit Taucherflossen eine Choreographie darbieten können – all das liefert diese Musical-Adaption aus dem Jahre 2008.

44 Songs in einem Film

Zum Abschluss gibt es ab 20 Uhr sage und schreibe 44 Songs in einem Film. Das Leben eines der einflussreichsten Countrysänger überhaupt (gestorben 2003) war Vorlage dafür. Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon singen alles selbst – und Sie können in der Stadthalle mitsingen.

Kinowoche in der Stadthalle: Eintritt pro Person zwei Euro, Filmauskunft unter 03435 970 116 oder 03435 986 144 oder vor Ort.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsenweit hat die Zahl der vermögenden Medizintouristen zugenommen. Davon profitieren besonders Kliniken in Leipzig und Dresden. In der Oschatzer Collm-Klinik ist dieser Trend noch nicht angekommen – aus einem plausiblen Grund.

23.02.2018

Nach 34 Jahren als Ortswehrleiter stellte sich Hans-Jürgen Ebert bei der Jahreshauptversammlung am Freitag nicht wieder zur Wahl. Das war im Vorfeld bekannt. Zwei Kandidaten bewarben sich um die Nachfolge des 64-Jährigen.

21.02.2018

Die Bären auf Schloss Hartenfels in Torgau haben den Winterschlaf beendet. Von ihren Pflegerinnen erhalten sie jetzt besondere Kost.

22.02.2018
Anzeige