Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kirchgemeinde schafft mehr Platz für die Diakonie Oschatz
Region Oschatz Kirchgemeinde schafft mehr Platz für die Diakonie Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.02.2017
In Eigenleistung wurde mit den Sanierungsarbeiten am Kirchplatz 2 begonnen. Auf dem Foto packen Pfarrer Christof Jochem (rechts)
Anzeige
Oschatz

Die Räume im Seitengebäude am Kirchplatz 2 in Oschatz wurden bereits entkernt. In Eigenleistung haben Helfer der Kirchengemeinde seit dem 2. Februar alles leer geräumt. Drei Container wurden gefüllt und die Holzdielen mussten weichen. „Die Räumlichkeiten werden für die Diakonie Oschatz-Torgau saniert, um den gestiegenen Beratungs- und Platzbedarf gerecht zu werden. Das Areal Kirchplatz 2 wird somit zu einem Kompetenzzentrum Kirche – Diakonie“, sagt Pfarrer Christof Jochem und erklärt, dass künftig im Erdgeschoss des Gebäudes ein Gruppenraum entstehen soll, in dem barrierefreie Beratung möglich sein wird. Auch die sanitären Einrichtungen werden behindertengerecht gebaut. Im ersten Stock entstehen drei Büroräume. 160 000 Euro wird der Umbau kosten. Davon sind 80 000 Euro Eigenmittel der Kirchgemeinde. Die anderen 80 000 Euro sind Zuschüsse von der Landeskirche. Seit etwa vier Jahren steht das Gebäude nun leer, wurde zuvor als Atelier „Lebenskunst“ genutzt, früher war die „Innere Mission“ hier zu Hause. Im September sollen die Bauarbeiten, die von Firmen aus der Region durchgeführt werden, abgeschlossen sein.

Von Kristin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Dahlen sind die Hexen los. Beim Fasching für Junggebliebene am Samstagnachmittag sorgte das Männerballett mit seinem Hexentanz für viele Lacher. Aber es gab auch noch andere Programmhöhepunkte,

15.02.2017

Das bange Hoffen der OCC-Narren wurde belohnt. Die Faschingsparty am Samstagabend im Oschatzer Thomas-Müntzer-Haus war ein Erfolg. Vor einem Jahr waren die Zukunftsaussichten für diese Veranstaltung noch ungewiss.

12.02.2017

Was tun, wenn der Schulbus nicht bis nach Hause fährt? Die Antwort auf diese Verkehrsfrage ist in der Politik unter anderen Vorzeichen längst bekannt und lautet: Von der Straße auf die Schiene! Um genügend Lockführer zu haben, greift die Regierung auf eine Taktik zurück, die im Kampf gegen die Bildungsmisere schon existiert.

12.02.2017
Anzeige