Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kita Kinderwelt dickster Brocken im Oschatzer Stadtsanierungsprogramm 2012

Kita Kinderwelt dickster Brocken im Oschatzer Stadtsanierungsprogramm 2012

Die Sanierung des Oschatzer Stadtzentrums hat auch in diesem Jahr sichtbare Fortschritte gemacht. Der Ausbau von Teilabschnitten der Seminarstraße und der Altoschatzer Straße konnte fertig gestellt werden.

Oschatz.

 

 

Die Sanierung des Oschatzer Stadtzentrums hat auch in diesem Jahr sichtbare Fortschritte gemacht. Der Ausbau von Teilabschnitten der Seminarstraße und der Altoschatzer Straße konnte fertig gestellt werden.

 

Im nächsten Jahr stehen drei größere Vorhaben auf dem Programm, informierte Kämmerer Jörg Bringewald die Stadträte zur letzten Sitzung in diesem Jahr. Der finanziell dickste Brocken wird die Sanierung der Kindertagesstätte Kinderwelt in der Nordstraße sein. Die Kosten sind mit rund 900 000 Euro veranschlagt.

Auch mit dem Straßenbau soll es im kommenden Jahr weitergehen. Neben der Fertigstellung des Abschnittes der Altoschatzer Straße zwischen der Einfahrt zum Kirchplatz und dem Museum wird der Ausbau des unteren Abschnittes der Strehlaer Straße auf der Tagesordnung stehen. Die Kosten hierfür sind laut Bringewald mit 200 000 Euro veranschlagt.

Das dritte größere Vorhaben wird die Sanierung des Ostgiebels (zur Härtwigstraße hin) der Mittelschule Robert Härtwig sein. Nach Restarbeiten an der Frontfassade des Schulhauses im Frühjahr soll der Ostgiebel für rund 100 000 Euro auf Vordermann gebracht werden. Nach Angaben des Kämmerers sind Fördermittel für die drei Baumaßnahmen innerhalb der Stadtsanierung im nächsten Jahr bewilligt worden.

Auch für weitere Vorhaben in den Jahren 2013 und 2014 gibt es laut Bringewald grünes Licht für Fördermittel. "Allerdings reicht das noch nicht für alle Maßnahmen. Um alles durchfinanzieren zu können, fehlen noch 250 000 Euro Fördermittel", schränkt der Kämmerer ein.

2013 sollen die Theodor-Körner-Straße und die Schmorlstraße ausgebaut und 2014 die Straßen An der Döllnitz und Mühlgraben in Ordnung gebracht werden.

Frank Hörügel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr