Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Klare Oschatzer Niederlage
Region Oschatz Klare Oschatzer Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 06.05.2013
Die Schwarz/Gelben aus Oschatz können die Kreise des Mehderitzscher Spitzenreiters nicht entscheidend einengen und kassieren eine Klatsche. Quelle: Dirk Hunger

Doch am Ende standen die FSV-Kicker mit leeren Händen und hängenden Köpfen da.

Die Platzherren kamen gut in die Partie. Bei zwei Schusschancen von Wiesner und Gensel musste Torhüter Leschke sein ganzes Können zeigen. Doch ab der 20. Minute gestalteten die Gäste ihr Spiel. Mit schnellen gefälligen Spielzügen versuchten sie, zum Erfolg zu kommen. Doch noch fehlte es am genauen Abschluss oder die FSV-Abwehr konnte rechtzeitig klären. So sehr sich auch Müller und Gensel, der vom überforderten Schiedsrichter Hartländer zum Freiwild erklärt wurde, mühten: Die Gastgeber konnten keine zwingenden Chancen herausspielen. Gärtner, als Spitze, arbeitete viel und wurde dabei oft vom Mehderitzscher Zinke unfair gehindert und rieb sich in Zweikämpfen auf. Als eine Flanke von der rechten Seite vom Torhüter Schneider unterschätzt wurde, senkte sich der Ball zum 0:1 (30. Minute) ins Oschatzer Gehäuse. Nun musste das FSV-Team eine Schippe mehr auflegen.Doch mehr als zwei Kopfballmöglichkeiten kam nicht heraus.

In der zweiten Hälfte wollte der FSV mit verschärftem Pressing und mehr Offensive auf den Ausgleich drängen.Dadurch bekamen die Gäste aber auch mehr Raum auf dem Spielfeld, den Dehnert mit dem zweiten Treffer (51.)für Mehderitzsch nutzte. Jetzt brachte sich der Unparteiische selbst unter Druck und Unruhe in die Partie. Er zückte innerhalb von neun Minuten acht gelbe und für Gensel sogar die rote Karte. In Unterzahl versuchte der FSV Oschatz, dennoch sein Gesicht zu wahren. Aber der Spitzenreiter war clever genug, um die Überzahl zu nutzen. Nach dem 0:3 (69.) durch Zinke und vergeblichen Versuchen der Oschatzer fiel durch Grieser sogar noch das 0:4 (79.).

Oschatz: Schneider; Böhme, Roßberg, Hoyer, Schmidt, Wiesner, Müller, Arbeiter, Weidlich, Gensel, Gärtner, Erdmann, Toska, De. Baranowski.

Zuschauer: 60.Andreas Weidlich

Andreas Weidlich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Übersichtlich und kompakt soll an dieser Stelle darüber informiert werden, was Bürger tun können, wenn sie in eine finanzielle oder andere Falle getappt sind, die Versicherung nicht zahlt und vieles mehr. Ute Franke aus Oschatz ist nicht die einzige, die Fragen in Sachen Versicherungsschaden und Kfz-Versicherungsvergleich hat.

06.05.2013

Der 5. Mai 2013 in der Döbelner Stadtsporthalle war für ein spannendes sächsisches Pokalfinale angerichtet: herrlicher Sonnenschein, eine sehr gute Organisation durch die HSG Neudorf/Döbeln, viele Fans auf beiden Seiten und zwei Mannschaften mit dem HSV 1956 Marienberg und dem SHV Oschatz, die den Pokal unbedingt mit nach Hause nehmen wollten.

06.05.2013

"Wir haben wirklich viele Attraktionen", stellt Moderatorin Maria Walbe am Freitagabend in der Aula des Thomas-Mann-Gymnasiums fest. Gemeinsam mit Esther Israel führte sie die rund 180 Gäste durch den Abend.

05.05.2013
Anzeige