Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Klassik-Rallye in Weimar
Region Oschatz Klassik-Rallye in Weimar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 08.04.2013
Schüler und Lehrer des Oschatzer Thomas-Mann-Gymnasiums treffen sich zur Klassik-Rallye vor dem Goethe- und Schiller-Denkmal auf dem Platz des Nationaltheaters in Weimar. Quelle: Julia Wagner
Anzeige
Oschatz/Weimar

Die Grundlage bildete das Medienprojekt "weimarpedia.de" der Klassik-Stiftung Weimar, der die Dichterhäuser von Goethe, Schiller, Wieland, Parkanlagen sowie die Anna-Amalia-Bibliothek gehören. Das Projekt startete mit der Klassik-Rallye, für die die Schüler gruppenweise mit Smartphones ausgestattet wurden. Auf diesen waren dann verschiedenen Aufgaben an verschiedenen Orten in der Stadt zu lösen. So sollten die Schüler beispielsweise Goethes und Schillers Position auf dem berühmten Denkmal vorm Nationaltheater nachstellen und fotografieren.

Die Rallye führte die Schüler quer durch die Stadt. Die Auswertung der Ergebnisse fand im Goethe-Schiller-Archiv statt, wo unter anderem eine originale Handschrift des Namensgebers der Oschatzer Schule, Thomas Mann, bestaunt werden konnte.

Der nächste Tag startete wahlweise mit der Besichtigung des Wohnhauses von Schiller beziehungsweise des Bauhaus-Museums. Die Schüler sammelten hier Anreize und Informationen für kleine Lexikoneinträge für die Homepage von "weimarpedia". Ziel ist es, dass Schüler, die selbst in einem der Häuser der Klassik-Stiftung stehen, mit ihren internetfähigen Handys bestimmte Lexikoneinträge aufrufen können und damit sofort informiert sind.

Interessierte Schüler konnten sich weiterhin das Wittumspalais, den Witwensitz der Anna Amalia anschauen, bevor es an die Produktion eines eigenen kreativen Inhalts für die Homepage ging. Hier standen den Schülern nach einem selbst gewählten Thema alle Freiräume offen. Angefangen von Hörspielen, Fotostorys, Gedichten oder Geschichten waren mit Kostümfundus und entsprechender Software keine Grenzen gesetzt. Nach der Präsentation der Beiträge am dritten Tag schätzte Stefanie Harnisch ein, die wissenschaftliche Volontärin der Klassik-Stiftung: "Ich habe selten so umfassende Arbeiten erlebt, die auf jeden Fall zu den Vorzeigeprodukten gehören."

Auch die Schüler selbst waren zufrieden. "Ich habe viele verschiedene Facetten der Stadt gesehen. Die Wiederholung der Epoche der Klassik ist sicherlich auch hilfreich für das anstehende Abitur. Durch die Arbeit in Gruppen konnten wir individuell an Themen arbeiten und Produkte schaffen, auf die wir im Nachhinein sehr stolz sind", so Maria Walbe, Zwölftklässlerin am Oschatzer Gymnasium.

"Es herrschte eine tolle Arbeitsatmosphäre, denn alle Schüler waren engagiert, interessiert und kreativ. Es sind sehr individuelle und in ihrer Aussage tiefgründige Ergebnisse entstanden, auf die ich sehr stolz bin", schätzte auch Heike Kolberg als Deutschlehrerin ein. Und ihr Kollege Kai Schnabel meinte: "Ich habe die drei Tage in Weimar als sehr positiv empfunden. Die Aufgaben und Ergebnisse waren vielfältig, kreativ und ansprechend. Daher würde ich mir wünschen, dass das Literaturcamp zur Tradition wird, um es Schülern zu ermöglichen, sich auf die Spuren bekannter oder auch weniger bekannter Literaten zu begeben."

Aus diesem Grund soll das Literaturcamp zu einem festen Bestandteil des Deutschunterrichts am Thomas-Mann-Gymnasium für Schüler werden, die sich über den Unterrichtsstoff hinaus mit Literatur, Wirkungsstätten von Schriftstellern, Epochen und deren Auswirkungen auseinandersetzen wollen.

Julia Wagner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die evangelische Kirchgemeinde Oschatz bietet auch in diesem Jahr wieder einen Glaubenskurs an, diesmal als Aufbaukurs zu den Kursen vor einem und vor drei Jahren.

08.04.2013

Die 9. Auflage des "Sornziger Frühlingserwachens" ist Geschichte. Auch wenn sich wenige Tage vor der Veranstaltung auf Grund der Wetterlage noch Absagegedanken breit machten, wissen nun die Organisatoren, die Klosterobst GmbH Sornzig und das Backhaus Wentzlaff, dass das "Frühlingserwachen" auch im Jahr 2013 bei Kunden, Geschäftspartnern und Einwohnern der Region hoch in der Gunst steht.

08.04.2013

SHV Oschatz II 22:33 (11:16). Nachdem die SHV- Mannschaft bereits in der Hinrunde der Meisterschaft die Begegnung gegen die Frauen des SV Leisnig klar gewinnen konnte, wollte sich das SHV-Team auch im Pokal keine Blöße geben.

08.04.2013
Anzeige