Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Klassik-Rallye in Weimar

Klassik-Rallye in Weimar

Für ein Literaturcamp reisten zwölf Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen zehn bis zwölf des Thomas-Mann-Gymnasiums (TMG) mit ihren Deutschlehrern für drei Tage nach Weimar, um sich mit der Kulturhochburg vertraut zu machen.

Voriger Artikel
Evangelische Kirche bietet Glaubenskurs
Nächster Artikel
Ehemalige Oschatzer IFA-Kaufhalle steht vor einer ungewissen Zukunft

Schüler und Lehrer des Oschatzer Thomas-Mann-Gymnasiums treffen sich zur Klassik-Rallye vor dem Goethe- und Schiller-Denkmal auf dem Platz des Nationaltheaters in Weimar.

Quelle: Julia Wagner

Oschatz/Weimar. Die Grundlage bildete das Medienprojekt "weimarpedia.de" der Klassik-Stiftung Weimar, der die Dichterhäuser von Goethe, Schiller, Wieland, Parkanlagen sowie die Anna-Amalia-Bibliothek gehören. Das Projekt startete mit der Klassik-Rallye, für die die Schüler gruppenweise mit Smartphones ausgestattet wurden. Auf diesen waren dann verschiedenen Aufgaben an verschiedenen Orten in der Stadt zu lösen. So sollten die Schüler beispielsweise Goethes und Schillers Position auf dem berühmten Denkmal vorm Nationaltheater nachstellen und fotografieren.

 

Die Rallye führte die Schüler quer durch die Stadt. Die Auswertung der Ergebnisse fand im Goethe-Schiller-Archiv statt, wo unter anderem eine originale Handschrift des Namensgebers der Oschatzer Schule, Thomas Mann, bestaunt werden konnte.

 

Der nächste Tag startete wahlweise mit der Besichtigung des Wohnhauses von Schiller beziehungsweise des Bauhaus-Museums. Die Schüler sammelten hier Anreize und Informationen für kleine Lexikoneinträge für die Homepage von "weimarpedia". Ziel ist es, dass Schüler, die selbst in einem der Häuser der Klassik-Stiftung stehen, mit ihren internetfähigen Handys bestimmte Lexikoneinträge aufrufen können und damit sofort informiert sind.

 

Interessierte Schüler konnten sich weiterhin das Wittumspalais, den Witwensitz der Anna Amalia anschauen, bevor es an die Produktion eines eigenen kreativen Inhalts für die Homepage ging. Hier standen den Schülern nach einem selbst gewählten Thema alle Freiräume offen. Angefangen von Hörspielen, Fotostorys, Gedichten oder Geschichten waren mit Kostümfundus und entsprechender Software keine Grenzen gesetzt. Nach der Präsentation der Beiträge am dritten Tag schätzte Stefanie Harnisch ein, die wissenschaftliche Volontärin der Klassik-Stiftung: "Ich habe selten so umfassende Arbeiten erlebt, die auf jeden Fall zu den Vorzeigeprodukten gehören."

 

Auch die Schüler selbst waren zufrieden. "Ich habe viele verschiedene Facetten der Stadt gesehen. Die Wiederholung der Epoche der Klassik ist sicherlich auch hilfreich für das anstehende Abitur. Durch die Arbeit in Gruppen konnten wir individuell an Themen arbeiten und Produkte schaffen, auf die wir im Nachhinein sehr stolz sind", so Maria Walbe, Zwölftklässlerin am Oschatzer Gymnasium.

 

"Es herrschte eine tolle Arbeitsatmosphäre, denn alle Schüler waren engagiert, interessiert und kreativ. Es sind sehr individuelle und in ihrer Aussage tiefgründige Ergebnisse entstanden, auf die ich sehr stolz bin", schätzte auch Heike Kolberg als Deutschlehrerin ein. Und ihr Kollege Kai Schnabel meinte: "Ich habe die drei Tage in Weimar als sehr positiv empfunden. Die Aufgaben und Ergebnisse waren vielfältig, kreativ und ansprechend. Daher würde ich mir wünschen, dass das Literaturcamp zur Tradition wird, um es Schülern zu ermöglichen, sich auf die Spuren bekannter oder auch weniger bekannter Literaten zu begeben."

 

Aus diesem Grund soll das Literaturcamp zu einem festen Bestandteil des Deutschunterrichts am Thomas-Mann-Gymnasium für Schüler werden, die sich über den Unterrichtsstoff hinaus mit Literatur, Wirkungsstätten von Schriftstellern, Epochen und deren Auswirkungen auseinandersetzen wollen.

Julia Wagner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr