Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kleine Früchte entdecken die große Welt
Region Oschatz Kleine Früchte entdecken die große Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 26.06.2015
Virginia kochte mit Eltern und Kindern gemeinsam afrikanisch. Quelle: Bärbel Schumann
Anzeige
Sornzig

Von Bärbel Schumann

Ziel war es dabei, sich mit anderen Kulturen zu beschäftigen und daraus zu lernen. In Sornzig hatte das, wie Kita-Leiterin Simone Walburger erzählt, viele Facetten. Die Kinder der älteren und mittleren Gruppe "bereisten" dabei alle Kontinente. Sie lernten Fauna und Flora kennen, erfuhren viel über die Menschen und deren Bräuche. Es wurde gebastelt und gemalt. Auf diese Weise entstanden lustige Masken mit Tiermotiven aus aller Herren Länder. Mit ganz einfachen Mitteln, wie beispielsweise in Afrika üblich, wurden Musikinstrumente aus Flaschenkronen und Baum-Ästen gebastelt.

Die Mädchen und Jungen beschäftigten sich aber auch mit dem Anbau und der Verarbeitung von Kakao. Auch die Eltern und Erzieher bereisten die Kontinente, erfuhren, wie Shirts und andere Bekleidung in Ländern der Dritten-Welt für unseren Handel produziert und die notwendigen Naturstoffe dafür angebaut werden. Die Erzieher nutzten Fortbildungsangebote, um sich mit den Grundgedanken des Projektes auseinander zu setzen. Gekrönt wurde das mit einem Trommelkurs. Was der brachte, zeigten sie beim Abschlussfest des Projektes.

Partner für die Sornziger Projektteilnehmer war Antonie Brückner, die im Oschatzer E-Werk die Anlaufstelle für die Projektarbeit inne hat. Sie ist begeistert, wie gut gemeinsam an der Umsetzung der Projektziele gearbeitet wurde. Das habe auch ihre Mitstreiterin Virginia gespürt, deren Heimatland Simbabwe ist, die aber seit 20 Jahren in Zossen lebt. Mit ihr wurde sogar gemeinsam afrikanisch gekocht, und mancher war beim Abschlussfest über die unbekannten Geschmacksrichtungen erstaunt. Virginia erzählte auch vom Alltag in ihrer Heimat. Mit ihrer Unterstützung wurde beim Abschlussfest eine afrikanische Modenschau gestaltet.

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind Vorreiter und jetzt auch ein Objekt für die Wissenschaft - die Treptitzer und ihr Verein zur ökologischen Gewässerbewirtschaftung (VÖG). Weil sie mit ihrer selbst organisierten Abwasserentsorgung und der Wärmeversorgung Sieger beim Standortwettbewerb "Deutschland - Land der Ideen" in der Kategorie Umwelt wurden (wir berichteten), wurde das Leibniz-Institut auf den munteren Cavertitzer Ortsteil aufmerksam.

26.06.2015

Mit dem Drahtesel nach Glossen zur Modellbahn, von dort zur Feldbahn und mit der Döllnitzbahn zurück - diese Offerte des Heimatvereins Naundorf nutzten am Sonnabend 13 Radfahrer "Wir haben aufgrund des angekündigten Regenwetters mit einer geringeren Resonanz als üblich gerechnet", so Vereinsvorsitzender Volker Buschmann.

25.06.2015

Über 20 Frauen und Männer sowie Kinder gingen beim diesjährigen Sornziger Wanderwochenende mit Wanderleiter Hans-Peter von Bahder auf Tour. Besonders fasziniert waren die Teilnehmer unterwegs von den vielen idyllischen Flecken, die sie entdeckten und zum Teil auch für eine Rast nutzten.

25.06.2015
Anzeige